Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Pneumokokken

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpertemperatur, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Haut, Schleimhäute und Skleren (weiße Teil des Auges)
    • Auskultation (Abhören) des Herzens
    • Untersuchung der Lunge 
      • Auskultation (Abhören) der Lunge [wg. Ursachen: Asthma bronchiale?; Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD)?]
      • Bronchophonie (Überprüfung der Weiterleitung hochfrequenter Töne; der Patient wird aufgefordert, mehrmals mit spitzer Stimme das Wort "66" auszusprechen, während der Arzt die Lunge abhört)
        [verstärkte Schallleitung durch pulmonale Infiltration/Verdichtung des Lungengewebes (z. B. bei Pneumonie) (Differentialdiagnose) die Folge ist, die Zahl „66" ist auf der erkrankten Seite besser zu verstehen als auf der gesunden Seite; bei verminderter Schallleitung (abgeschwächt oder fehlend: z. B. bei Pleuraerguss
        (Differentialdiagnose), Lungenemphysem (mögliche Folgeerkrankung)). Die Folge ist, die Zahl "66" ist über der erkrankten Lungenpartie kaum hörbar bis fehlend, da die hochfrequenten Töne stark gedämpft werden]
      • Perkussion (Abklopfen) der Lunge [z. B. bei Lungenemphysem (mögliche Folgeerkrankung)]
      • Stimmfremitus (Überprüfung der Weiterleitung tiefer Frequenzen; der Patient wird aufgefordert, mehrmals mit tiefer Stimme das Wort "99" auszusprechen, während der Arzt seine Hände auf den Brustkorb oder Rücken des Patienten legt)
        [verstärkte Schallleitung durch pulmonale Infiltration/Verdichtung des Lungengewebes (z. B. bei Pneumonie)
        (Differentialdiagnose) die Folge ist, die Zahl „99" ist auf der erkrankten Seite besser zu verstehen als auf der gesunden Seite; bei verminderter Schallleitung (stark abgeschwächt oder fehlend: bei Pleuraerguss (Differentialdiagnose), Lungenemphysem (mögliche Folgeerkrankung)). Die Folge ist, die Zahl "99" ist über der erkrankten Lungenpartie kaum hörbar bis fehlend, da die tieffrequenten Töne stark gedämpft werden]
    • Palpation (Abtasten) des Abdomens (Bauch) (Druckschmerz?, Klopfschmerz?, Hustenschmerz?, Abwehrspannung?, Bruchpforten?, Nierenlagerklopfschmerz?) [abdominelle Schmerzen (Bauchschmerzen)?] [Differentialdiagnose: Appendicitis (Blinddarmentzündung)]
  • HNO-ärztliche Untersuchung bei Verdacht auf Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) oder Otitis media (Mittelohrentzündung)
  • Neurologische Untersuchung – mit Testung von Motorik und Sensibilität bei Verdacht auf Meningitis (Hirnhautentzündung) oder Gehirnabszess (abgekapselte Eiteransammlung im Bereich des Gehirns)

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

Klinische Einschätzung durch einen Prognosescore

Zur Einschätzung der Prognose haben sich die Prognosescore CRB-65 und CURB-65 bewährt.

Beim CRB-65 wird für folgende mögliche Symptome jeweils 1 Punkt gegeben:

  • Confusion (Verwirrung)
  • Respiratory rate (Atemfrequenz) > 30/min. [siehe auch zur Atemfrequenz unter Folgeerkrankungen/Prognosefaktoren]
  • Blood pressure (Blutdruck) unter 90 mmHg systolisch oder unter 60 mmHg diastolisch und
  • Age (Alter) > 65 Jahre

Daraus lassen sich Schätzwerte für die Letalität ableiten.

Prognosescore CRB-65-Score

CRB-65-Score
Letalitätsrisiko Maßnahme
 0 1-2 % Ambulante Therapie
 1-2 13 % Stationäre Therapie abwägen, meist erforderlich
 3-4 31,2 % Intensivmedizinische Therapie


Weitere Hinweise

  • Unabhängig vom Ergebnis des obigen Prognosescore sollten Patienten mit schweren Begleiterkrankungen zu Beginn der Pneumonie stationär behandelt werden, da mit einer Verschlechterung der Grunderkrankung zu rechnen ist.
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag