Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Prävention
Subarachnoidalblutung

Zur Prävention einer Subarachnoidalblutung (SAB) durch Aneurysmaruptur muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Genussmittelkonsum
    • Alkoholabusus [1]
    • Tabak (Rauchen) [1]
      • Eine Zwillingsstudie liefert starke Hinweise dafür, dass Rauchen für eine Subarachnoidalblutung eher eine kausale als eine assoziative Rolle hat [2].
      • Langjährige Raucher 3-fach erhöhtes Risiko (Mendelsche Randomisierung konnte den kausalen Zusammenhang bestätigen) [3].

Präventionsfaktoren

  • Blutdruck im Normbereich [1]

Literatur

  1. Sriganesh K, Venkataramaiah S: Concerns and challenges during anesthetic management of aneurysmal subarachnoid hemorrhage. Saudi J Anaesth 2015; 9: 306-13
  2. Rautalin I, Korja M, Kaprio J: Smoking Causes Fatal Subarachnoid Hemorrhage. Stroke 17 Sep 2020 https://doi.org/10.1161/STROKEAHA.120.031231Stroke. ;0
  3. Acosta JN et al.: Genetically Determined Smoking Behavior and Risk of Nontraumatic Subarachnoid Hemorrhage. Stroke 14 Jan 2021 https://doi.org/10.1161/STROKEAHA.120.031622Stroke. 2021;52:582–587
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag