Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Knoten (Nodulus)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  • Sarkoidose (Synonyme: Morbus Boeck; Morbus Schaumann-Besnier) – systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Granulombildung

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Acne nodulocystica ‒ Form der Akne, die durch das Auftreten von Knoten und Zysten gekennzeichnet ist
  • Epidermiszyste ‒ prall-elastischer Knoten im Bereich der Epidermis
  • Erythema nodosum (Knotenrose)
  • Histiozytom (Synonyme: Nodulus cutaneus, Dermatofibroma lenticulare) – benigner (gutartiger) reaktiver Fibroblast (Hauptzellen des Bindegewebes), der dem harten Fibrom ähneln. Es wird auch Dermatofibrom genannt.
  • Vasculitis nodularis ‒ Gefäßwandentzündung von Gefäßen in der tiefen Kutis/Fettgewebe

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Aktinomykose ‒ Infektion mit Aktinomyzeten (Strahlenpilz)
  • Lepra
  • Lupus vulgaris ‒ chronische Hauttuberkulose
  • Schwimmbadgranulom
  • Syphilis (Lues)
  • Verruca (Warze)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Gichttophi (Natriumurattophi) ‒ knotige Verdickungen des Knorpelgewebes innerhalb oder in der Nähe betroffener Gelenke
  • Heberden-KnotenWucherungen als Knochen/Knorpel, die an den Streckseiten der Fingerendglieder lokalisiert sind
  • Polyarteriitis nodosa ‒ die klassische Form der Polyarteriitis nodosa (PAN) ist eine entweder schleichend oder post- bzw. parainfektiös auftretende schwere Allgemeinerkrankung (Gewichtsabnahme, Fieber, Nachtschweiß/nächtliches Schwitzen, „chlorotischer Marasmus“), die mit einer systemischen Vaskulitis einhergeht.
  • Rheumaknoten (Noduli rheumatici), subkutane (unter der Haut liegende), derbe, verschiebliche Knoten); entwickeln sich bei 20 bis 30 Prozent der Patienten mit rheumatoider Arthritis

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Basalzellkarzinom (BZK; Basaliom
  • Dermatofibrom (Histiozytom) ‒ benigne (gutartige) Neubildung, die aus Bindegewebe der Dermis (Leberhaut) besteht
  • Fibrome
  • Granuloma pyogenicum ‒ Hämangiom (Blutschwamm), welches von Gefäßen des Kapillarkörpers ausgeht
  • Keratoakanthom ‒ benigne (gutartige) Epithelwucherung mit zentralem Hornpfropf
  • Lipom (Fettgeschwulst)
  • Lymphom (Lymphknotenkrebs)
  • Malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs)
  • Merkelzellkarzinom – bedingt durch das Merkelzell-Polyoma-Virus (MCPyV oder inkorrekt MCV); schnell wachsender, solitärer, kutaner ("zur Haut gehörend") oder subkutaner ("unter der Haut") Tumor; klinisches Bild: roter bis bläulich-violetter Nodus, der asymptomatisch ist 
  • Metastasen (Tochtergeschwülste)
  • Plattenepithelkarzinom ‒ bösartige Neubildung  von Haut/Schleimhaut

Ohren – Warzenfortsatz (H60-H95)

  • Chondrodermatitis nodularis chronica helicis ‒ vor allem bei älteren Männern auftretende bis zu erbsgroße Knoten mit wallartigem Rand an der Ohrmuschel, die einen Hornkegel umschließen können

Weitere Ursachen

  • Amyloid- und Kalkablagerungen
  • Xanthom ‒ Hautveränderung, die durch eine vermehrte Speicherung von Plasmalipoproteinen in der Haut im Rahmen von Hyperlipoproteinämien entsteht
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag