Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Haarausfall (Alopecia)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Behaarung (Kopf- und Körperbehaarung); Inspektion unter Wood-Licht – Das Wood-Licht (Wood-Lampe) wird in der Dermatologie eingesetzt, um fluoreszente Krankheitsherde und Pigmentveränderungen auf der Haut zu begutachten. Das Licht der Wood-Lampe liegt im Bereich des langwelligem UV-A-Lichts (340-360 nm). Dermatosen, die einen speziell fluoreszierenden Effekt auf der Haut erzeugen sind beispielsweise Tinea capitis (Kopfpilz)
        • Alopecia areata – runde/ovale Herde mit vollständigem Haarausfall (bevorzugt in Okzipital- und Temporalgegend (Hinterhaupt- und Schläfenregion)
        • Alopecia androgenetica (beim Mann) – Geheimratsecken (Grad 1); Tonsur am Hinterkopf (Grad 2); Haarlichtung des Scheitelbereichs/Konfluation der Bereiche (Grad 3); hufeisenförmiges Haarband (Grad 4); die Glatze ist scharf begrenzt, der Haarwuchs im behaarten Bereich normal, die Haut nicht atrophisch
        • Alopecia androgenetica (bei der Frau) – Lichtung des Frontalbereichs (Stirnbereich) (Grad 1); Lichtung des Frontoparietalbereichs (Stirn- und Seitenbereich) (Grad 2); ausgedehnte Lichtung des Frontoparietalbereichs (Grad 3)
        • Alopecia cicatrica (narbige Alopecia) – vernarbende Areale
        • Alopecia toatalis (totale Alopecia) – vollständiger Haarverlust der Kopfbehaarung
        • Alopecia universalis – Haarausfall der gesamten Körperbehaarung (Autoimmunerkrankung)
      • Nägel [Tüpfel-/Grübchennägel]
    • Inspektion und Palpation (Abtasten) der Schilddrüse [wg. Differentialdiagnosen: Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion), Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)]
  • Dermatologische Untersuchung
    [wg. Differentialdiagnosen:
    Alopecia areata
    • Alopecia specifica bei Syphilis (Lues)
    • Pseudopelade Brocq (Haarausfall mit einer Atrophie der Kopfhaut)
    Alopecia androgenetica
    • Diffuser Haarausfall
    Weitere Formen der Alopecia
    • Alopecia areata (runder, lokal begrenzter Haarausfall)
    • Alopecia androgenetica (androgenetische Alopecia)
    • Folliculitis decalvans (Entzündung der Haarbälge, welche selten auftritt und chronisch verläuft)
    • Lichen follicularis (Hautflechte)
    • Pseudopelade Brocq (Haarausfall mit einer Atrophie der Kopfhaut)
    • Telogen-Effluvium (nicht vernarbender diffuser Haarausfall durch Ausfall der Kolbenhaare von Haarfollikel in der Ruhephase (Haarmauserung))
    • Tinea capitis (Pilzerkrankung) (der Kopfpilz wird durch eine Infektion mit Dermatophyten verursacht)
    • Traumatische Alopecia (Haarausfall durch chronischen Druck an den Haaren)
  • Gynäkologische Untersuchung [Sekundärstadium der Syphilis (Infektionserkrankung, deren zweites Stadium durch Syphilide (Haut-/Schleimhauterscheinungen) auffällt) (Differentialdiagnose)]
  • Krebsvorsorge
  • Gesundheitscheck 

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag