Anamnese
Gesichtsrötung (Flush)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik des Flush (Gesichtsrötung) dar.

Familienanamnese

  • Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen?
  • Gibt es in Ihrer Familie Erkrankungen, die häufig vorkommen?

Soziale Anamnese

  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Welche Symptome sind Ihnen aufgefallen?
  • Wann tritt diese Symptomatik auf?
  • Welche Körperteile betrifft die Rötung?
  • Treten neben der Rötung noch weitere Symptome auf?
  • Hing des Auftreten der Errötung mit der Einnahme von Medikamenten, Alkohol oder bestimmten Speisen zusammen?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Essen Sie häufig scharfes Essen?
  • Trinken Sie vermehrt Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser davon pro Tag?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen
  • Operationen
  • Strahlentherapie
  • Allergien

Medikamentenanamnese

  • Disulfiram und Chlorpromazin in Kombination mit Alkoholgenuss
  • Disulfiram und Chlorpromazin [bei Asiaten]
  • Hormone
    • Prostaglandinanaloga (Alprostadil/Prostaglandin E)
  • Niacin (Vitamin B3) [Dosierung: > 30 mg]
  • Nitrate wie Isosorbiddinitrat (ISDN)
  • Parasympatikomimetika (Bethanechol)
  • Phosphodiesterase-5-Hemmer/PDE5-Hemmer (Avanafil, Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil)
  • Röntgenkontrastmittel (als Sofortreaktion)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag