Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Fußpilz (Tinea pedis)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung) der Haut primär an den Füßen, aber auch des gesamten Körpers, da eine Mykose (Pilzbefall) auch andere Körperregionen wie z. B. die Leistenregion betreffen kann [Aufweichung der Haut, vor allem im Zwischenraum der vierten und fünften Zehe; Rötung; feine trockene Schuppung; Rhagaden (Schrunde; schmaler, spaltförmiger Riss, der alle Schichten der Epidermis (Oberhaut) durchtrennt); Pruritus (Juckreiz); Bläschen; Spannungsgefühl]
  • Dermatologische Untersuchung [wg. Differentialdiagnosen:
    • Allergisches Kontaktekzem
    • Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
    • Hereditäre Palmoplantarkeratose (erblich bedingte Verhornungsstörung der Haut im Bereich des Fußes/der Hand)
    • Psoriasis plantaris (Schuppenflechte, die den Fuß betrifft)
    • Pustulöses Bakterid (Andrews-Syndrom) – Veränderungen der Handteller und Fußsohlen mit unklarer Ursache]
  • Ggf. neurologische Untersuchung [wg. Ursache: Periphere Neuropathie (Nervenkrankheit, die mehrere (poly = viel) Nerven gleichzeitig befällt)?]

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag