Körperliche Untersuchung
Mund-Antrum-Verbindung (MAV)

Eine umfassende klinische Befunderhebung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen und therapeutischen Schritte.

Intraorale Untersuchung

  • Foetor (Mundgeruch) [ggf. bei länger bestehender MAV]
  • Dentaler Befund (allgemeiner Zahnbefund)
  • Mucogingivaler (Mundschleimhaut-Zahnfleisch) Befund [präoperativ in Hinblick auf OP-Technik]
  • Intraoperativ
    • Kontrolle des extrahierten ("gezogenen") Zahnes auf Vollständigkeit [radix in antro ("Zahnwurzelrest in der (Kiefer)höhle")]
    • Entfernen in der Alveole (Zahnfach) verbliebener Wurzelreste unter guter Ausleuchtung und Absaugung [radix in antro]
    • Nasenblasversuch obligat
      • direkt (Druckaufbau in der mit zwei Fingern zugehaltenen Nase bei geöffnetem Mund; der Nasenblasversuch ist positiv, wenn Luft aus der leeren Alveole entweicht) [positiv bei MAV; möglicherweise negativ trotz MAV durch prolabierende Mucosa/vorfallende Mundschleimhaut]
      • indirekt (Aufblasen der Wangen bei geschlossenen Lippen) [positiv bei MAV]
    • vorsichtiges Sondieren des Alveolenfundus (Boden des knöchernen Zahnfachs) mit stumpfer Sonde

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag