Weitere Therapie
Zittern (Tremor)

Die Therapie eines Tremors (Zittern) erfolgt in Abhängigkeit von der Ursache.

Allgemeine Maßnahmen

  • Begrenzter Alkoholkonsum (Männer: max. 25 g Alkohol pro Tag; Frauen: max. 12 g Alkohol pro Tag)
  • Begrenzter Koffeinkonsum (max. 240 mg Koffein pro Tag; das entspricht 2 bis 3 Tassen Kaffee bzw. 4 bis 6 Tassen grünen/schwarzen Tee)

Medikamentöse Therapie

  • Essentieller Tremor: 
    • Propranolol (Betablocker): beachte: Ausschleichendes absetzen (wg Rebound-Effekt); Wirkungsstärke: 32-75 % (Mittel der ersten Wahl bei jüngeren Patienten) [2, 3]
    • Primidon (Antikonvulsivum): Wirkungsstärke: 42-76 % (Mittel der ersten Wahl bei älteren Patienten wg. höherer Wahrscheinlichkeit für kardiale bzw. pulmonale Vorerkrankungen) [2, 3]
    • Topiramat (Antiepileptikum): Wirkungsstärke: 30-41 %
    Falls unter der Therapie mit Propranolol bzw. Primidon oder der Kombination von Propanolol mit Primidon keine zufriedenstellende Wirkung oder unakzeptable Nebenwirkungen auftreten ist eine Operationsindikation (s. u.) zu prüfen.

Operative Therapie

  • Essentieller Tremor:
    • Tiefe Hirnstimulation (s. u. dem gleichnamigen Titel)
    • Ultraschall-Thalamotomie (stereotaktischer Eingriff non-invasiv mit fokussiertem Ultraschall (FUS) in einem Kernspintomographen), als Ultima Ratio-Therapie [1]
  • Parkinson-Tremor: Ultraschall-Thalamotomie [4] (Zielregion: Nucleus ventrointermedius internus (VIM) ; s. o.) 
    Nebenwirkung unter FUS: 30-40% transiente Parästhesien und Ataxien 

Ernährungsmedizin

  • Ernährungsberatung auf der Grundlage einer Ernährungsanalyse
  • Ernährungsempfehlungen gemäß einem Mischköstler unter Berücksichtigung der vorliegenden Erkrankung. Das bedeutet u. a.:
    • täglich insgesamt 5 Portionen frisches Gemüse und Obst (≥ 400 g; 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst)
    • ein- bis zweimal pro Woche frischen Seefisch, d. h. fette Meeresfische (Omega-3-Fettsäuren) wie Lachs, Hering, Makrele
    • ballaststoffreiche Ernährung (Vollkornprodukte, Gemüse)
  • Weitere spezielle Ernährungsempfehlungen in Abhängigkeit von der Ursache des Tremors (Zittern).
  • Auswahl geeigneter Lebensmittel auf Grundlage der Ernährungsanalyse
  • Siehe auch unter "Therapie mit Mikronährstoffen (Vitalstoffe)" – ggf. Einnahme eines geeigneten Nahrungsergänzungsmittels
  • Detaillierte Informationen zur Ernährungsmedizin erhalten Sie von uns.

Falls Sie sich zu weiteren möglichen Therapiemaßnahmen informieren möchten, geben Sie in die Suche des DocMedicus Gesundheitsportals die jeweilige Krankheit ein und klicken auf "Enter". Das Ergebnis der Suche ist u. a. eine Trefferliste zur Kategorie "Therapie".

Literatur

  1. FDA approves first MRI-guided focused ultrasound device to treat essential tremor. FDA, July 11, 2016
  2. Deuschl G, Raethjen J, Hellriegel H: Treatment of patients with essential tremor. Lancet Neurol 2011;10:148-161. https://​doi.​org/​10.​1016/​S1474-4422(10)70322-7
  3. Zesiewicz TA, Elble RJ, Louis ED, Gronseth GS, Ondo WG, Dewey RB Jr., Okun MS, Sullivan KL, Weiner WJ: Evidence-based guideline update: treatment of essential tremor: report of the Quality Standards subcommittee of the American Academy of Neurology. Neurology 201177:1752–1755. https://​doi.​org/​10.​1212/​WNL.​0b013e318236f0fd​
  4. Bond AE et al.: Safety and Efficacy of Focused Ultrasound Thalamotomy for Patients With Medication-Refractory, Tremor-Dominant Parkinson Disease. A Randomized Clinical Trial. JAMA Neurol, epub 30.10.17, ​​​​​​​https://doi.org/10.1001/jamaneurol.2017.3098
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag