Symptome – Beschwerden
Leichte kognitive Beeinträchtigung

Folgende Symptome und Beschwerden können auf eine "leichte kognitive Beeinträchtigung" hinweisen:

Definition

  • Hinweise auf kognitiven Abbau (Eigen- oder Fremdanamnese)
  • Nachweis einer kognitiven Beeinträchtigung, z. B.
    • Schwierigkeiten bei der Erledigung komplexer Aufgaben
    • Probleme des episodischen Gedächtnisses: Fakten und Ereignisse, die entweder zur eigenen Biographie gehören oder das sogenannte Weltwissen eines Menschen ausmachen
    • Probleme bei Terminabsprachen
    • Wortfindungsstörungen
  • Alltagsfunktionen nicht oder nur minimal (bei komplexen Handlungen) beeinträchtigt
  • Fehlen einer Demenz (d. h. eine Demenz muss ausgeschlossen sein!)

Weitere Hinweise

  • Bei einem Riechtest bei älteren kognitiv noch gesunden Teilnehmern mit schlechten Werten (Hyposmie; vermindertes Riechvermögen) war die Rate der Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung im Quartil mit den schlechtesten Testwerten mehr als doppelt so hoch wie im Quartil mit den besten Werten [2].

Abgrenzung der Demenz zur leichten kognitiven Störung ("mild cognitive impairment", MCI)

  • Die Abgrenzung der Demenz zur leichten kognitiven Störung ("mild cognitive impairment", MCI) ist durch die Beeinträchtigung der Alltagsfunktionen durch die kognitive oder Verhaltensstörung definiert. Die Bewertung der Alltagsbeeinträchtigungen ist eine klinische Bewertung, die sich an der individuellen Patientenkonstellation ausrichtet und auf den Angaben des Patienten und eines Informanten fußt [3].

Warnzeichen (red flags)

  • Kognitive Probleme → denken an: Apoplexrisiko (Schlaganfallrisiko)
    Kognitive Probleme gehen häufig einem Apoplex (Schlaganfall) voraus. In diesem Fall ist das Apoplexrisiko um etwa 40 % erhöht. Die Risikoerhöhung ist weitestgehend unabhängig von kardiovaskulären Risikofaktoren [1].

Literatur

  1. Lee M et al.: Cognitive impairment and risk of future stroke: a systematic review and meta-analysis. CMAJ 2014, online 25. August; doi:10.1503/cmaj.140147
  2. Roberts RO et al.: Association Between Olfactory Dysfunction and Amnestic Mild Cognitive Impairment and Alzheimer Disease Dementia. JAMA Neurol. Published online November 16, 2015. doi:10.1001/jamaneurol.2015.2952
  3. S3-Leitlinie: Demenzen. (AWMF-Registernummer: 038 - 013), Januar 2016 Langfassung

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Demenzen. (AWMF-Registernummer: 038 - 013), Januar 2016 Langfassung
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag