Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Alkoholabhängigkeit

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Alkoholabhängigkeit dar.

Familienanamnese

  • Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen?

Soziale Anamnese

  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation (z. B. Streitigkeiten mit dem Lebenspartner, Trennung, Scheidung)?
  • Nachlassen der Leistungsfähigkeit, unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit, Arbeitsplatzverlust
  • Unfälle, Verletzungen und Alkoholeinfluss
  • Wohnungssituation (z. B. Obdachlosigkeit)
  • Verlust der Fahrerlaubnis

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Wie oft trinken Sie 6 oder mehr alkoholische Getränke bei einer Gelegenheit?
  • Haben Sie jemals morgens zuerst Alkohol getrunken, um den Start in den Tag zu erleichtern?
  • Wann trinken Sie am Tag das erste Mal Alkohol?
  • Wie viel Alkohol trinken Sie durchschnittlich am Tag?
  • Seit wann trinken Sie regelmäßig Alkohol?
  • Bemerken Sie einen Drang, Alkohol zu konsumieren?
  • Gibt es einen aktuellen Anlass des Alkoholskonsums, insbesondere bei Rückfällen?
  • Haben Sie körperliche Einschränkungen bemerkt, seit Sie regelmäßig Alkohol trinken?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Hat sich Ihr Appetit verändert?
  • Ist Ihnen eine ungewollte Veränderung des Gewichts aufgefallen?
  • Sind Ihnen Veränderungen in der Verdauung und/oder der Wasserausscheidung aufgefallen?
  • Leiden Sie unter Schlafstörungen?
  • Rauchen Sie? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen (z. B. Haschisch und Marihuana) und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen:
    Haben Sie bereits an ambulanten oder teilstationären Entzugs-und Entwöhnungsbehandlungen (inklusiv medikamentös gestützter Maßnahmen) teilgenommen?
    Vergiftungs- und Entzugskomplikationen (z. B. "pathologischer Rausch", zerebrale Anfälle, Entzugsdelir)?
  • Operationen
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese

Weitere Hinweise

  • Zum Screening von riskantem Alkoholkonsum oder Alkoholabhängigkeit sind Fragebögen wie der Alcohol Use Disorders Identification Test (AUDIT, 10 Fragen) oder seine Kurzform AUDIT-C (3 Fragen) geeignet.
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag