Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Folgeerkrankungen
Essbrechsucht (Bulimia nervosa)

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch Bulimia nervosa (Essbrechsucht) mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J00-J99)

  • Laryngitis (Refluxlaryngitis; Kehlkopfentzündung durch Erbrechen des saueren Mageninhaltes)

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Elektrolytstörungen (Entgleisung der Blutsalze)
    • Hypochlorämie (Chlormangel)
    • Hypokaliämie (Kaliummangel)
    • Hyponatriämie (Natriummangel)
  • Skorbut (Vitamin C-Mangel)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Herzrhythmusstörungen

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Boerhaave-Syndrom – spontane Ösophagusperforation (spontaner Riss aller Wandschichten der Speiseröhre); entsteht infolge eines plötzlichen und starken intraösophagealen Druckanstiegs hauptsächlich infolge massiven Erbrechens
  • Hypertrophie (Vergrößerung) der Parotis (Ohrspeicheldrüsen) und Submandibulardrüsen
  • Magenruptur – Einriss der Magenwand
  • Ösophagitis (Speiseröhrenentzündung)
  • Zahnschäden bis hin zum Ausfallen der Zähne

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Andere Suchterkrankungen (Alkohol- oder Drogenmissbrauch)
  • Angststörungen
  • Anorexia nervosa (Magersucht)
  • Depression
  • Impulskontrollstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Rezidiv (Wiederauftreten) der Bulimia nervosa
  • Zwangsstörungen

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (O00-O99)

  • Hyperemesis gravidarum (extreme Schwangerschaftsübelkeit) – extremes Erbrechen während der Schwangerschaft

Symptome und abnorme klinische und Laborparameter, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Hypochlorämie (Chloridmangel)
  • Hypokaliämie (Kaliummangel)
  • Hyponatriämie (Natriummangel)
  • Suizidalität (Selbstmordgefährdung)
  • Untergewicht

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Amenorrhoe – keine Menstruationsblutung seit mehr als drei Monaten (sekundäre Amenorrhoe)
  • Oligomenorrhoe (das Intervall zwischen den Blutungen ist > 35 Tage und ≤ 90 Tage, d.h. die Blutungen treten zu selten auf)

Ursachen (äußere) von Morbidität und Mortalität (V01-Y84)

  • Autoaggressives Verhalten

Weiteres

  • Soziale Isolation
  • Verschuldung, als finanzielle Folge der Fressattacken

Prognosefaktoren

  • Häufigkeit der Essattacken korreliert mit der Häufigkeit der somatischen Folgestörungen.
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag