Folgeerkrankungen
Scheidenjuckreiz (Pruritus vulvae)

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch Pruritus vulvae mit bedingt sein können:

Haut und Unterhaut (L00-L99)

  • Hautschäden, vor allem aufgekratzte Haut, Entzündungen, Erosionen (oberflächliche auf die Epidermis beschränkte Substanzdefekte, ohne Narbenbildung), Rhagaden (Schrunde; schmaler, spaltförmiger Riss, der alle Schichten der Epidermis (Oberhaut) durchtrennt), Ulzera (Geschwüre)
  • Narbenbildung
  • Rezidivierender Pruritus (wiederkehrender Juckreiz)

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Infektionen der aufgekratzten Hautstellen mit Bakterien, Viren oder Pilzen

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Starke psychische Belastung

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Dyspareunie (schmerzhafter Geschlechtsverkehr)
  • Vaginismus (Scheidenkrampf)

Autoren: Prof. Dr. med. G. Grospietsch, Dr. med. W. G. Gehring

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag