Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Zahnfleischentzündung (Gingivitis)

Therapieziel

Ausheilung der Gingivitis

Therapieempfehlungen

  • Sind Erkrankungen oder Infektionen (Bakterien, Viren oder Pilze) der Grund einer Gingivitis, so muss ursächlich therapiert werden. Das heißt, es muss zunächst das Grundleiden behandelt werden, da die Behandlung einer verursachenden Erkrankungen eine Grundvoraussetzung dafür ist, dass das Zahnfleisch wieder abheilen kann.
  • Lokale ("örtliche") Therapie der Gingivitis:
    • Chemische Plaquekontrolle (chemische Biofilmkontrolle: Mundspüllösungen)  Chlorhexidin, Triclosan, Metallionen (z. B. Zinnfluorid, Zinkcitrat)
    • Mechanische Plaquekontrolle – Zahnbürsten, Zahnseide, Interdentalbürsten/Zwischenraumbürsten,  professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Siehe auch unter "Weitere Therapie".

Beachte: Das Antiseptikum Chlorhexidin kann in seltenen Fällen eine anaphylaktische Reak­tion auslösen [1].

Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel; Vitalstoffe)

Geeignete Nahrungsergänzungsmittel für den Energiestoffwechsel sollten die folgenden Vitalstoffe enthalten:

  • Vitamine (C, E, D3, B1, B2, Niacin (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), B6, B12, Biotin)
  • Mineralstoffe (Kalium, Magnesium)
  • Spurenelemente (Kupfer, Mangan, Selen, Zink)
  • Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren: Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA))
  • Weitere Vitalstoffe (Coenzym Q10 (CoQ10), L-Carnitin, Fruchtsäuren – Citrat (gebunden in Magnesiumcitrat und Kaliumcitrat))

Beachte: Die aufgeführten Vitalstoffe sind kein Ersatz für eine medikamentöse Therapie. Nahrungsergänzungsmittel sind dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung in der jeweiligen Lebenssituation zu ergänzen.

Für Fragen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel stehen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Nehmen Sie bei Fragen dazu bitte per E-Mail – info@docmedicus.de – Kontakt mit uns auf, und teilen Sie uns dabei Ihre Telefonnummer mit und wann wir Sie am besten erreichen können.

Literatur

  1. FDA Drug Safety Communication: FDA warns about rare but serious allergic reactions with the skin antiseptic chlorhexidine gluconate. FDA 02/02/2017

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Häusliches chemisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis. (AWMF-Registernummer: 083 - 016), August 2018 Kurzfassung Langfassung
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag