Differentialdiagnosen
Resistenz im Abdomen

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Aortenaneurysma (Aussackung der Hauptschlagader, die gerissen ist) bzw. abdominales Aortenaneurysma (AAA); Symptomatik: abdominale Schmerzen, die von milden Spannungsgefühl bis zum Vernichtungsschmerz reichen; es sollte in Erwägung gezogen werden bei Patienten > 50 Jahre, die über abdominale Schmerzen oder Rückenschmerzen klagen, bei gleichzeitig "pulsierenden Abdominaltumor"; die Inzidenz für asymptomatische abdominale Aortenaneurysem liegt zwischen 3,0 und 117 pro 100.000 Personenjahre

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Echinokokkose – Infektionserkrankung, die durch die Parasiten Echinococcus multilocularis (Fuchsbandwurm) und Echinococcus granulosus (Hundebandwurm) verursacht wird

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Gallenblasenerkrankung: Cholelithiasis (Gallensteine)
  • Leberzyste
  • Pankreaszyste

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Divertikulitis (auch bei jüngeren Patienten, < 40 Jahre, in Erwägung ziehen); Sigmadivertikulitis (Divertikelentzündung des S-Darms)
  • Ileus (Darmverschluss):
    • mechanisch: von außen (Adhäsionen, Briden, Tumor) oder von innen (Kolonkarzinom, Gallensteinileus, Kotsteine), mit Strangulation (z. B. inkarzerierte Hernie, Volvulus); Symptomatik: Hyperperistaltik mit klingenden Darmgeräuschen, Erbrechen, Stuhl- und Windverhalt (Meteorismus)
    • paralytisch (Durchwanderungsperitonitis!)
  • Morbus Crohn – chronisch-entzündliche Darmerkrankung; sie verläuft meist in Schüben und kann den gesamten Verdauungstrakt befallen; charakterisierend ist der segmentale Befall der Darmmukosa (Darmschleimhaut), das heißt es können mehrere Darmabschnitte befallen sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind
  • Toxisches Megakolon – durch Toxine bedingte Lähmung und massive Dilatation des Kolons (Ausweitung des Dickdarms: > 6 cm; fehlende Haustrierung/natürliche Ausbuchtungen in der Wand des Dickdarms , welche mit akuten Abdomen, Erbrechen, klinischen Zeichen des Schocks und Sepsis einhergeht; Komplikation bei der Colitis ulcerosa; Letalität (Sterberate) beträgt ca. 30 %

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Cervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
  • Endometriumkarzinom (Gebärmutterschleimhautkrebs)
  • Kolonkarzinom (Dickdarmkrebs) 
  • Lebertumor
  • Magenkarzinom
  • Nierentumor
  • Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Peritonealkarzinose (flächiger Befall des Bauchfells (Peritoneums) mit bösartigen Tumorzellen)
  • Retroperitoneale Tumoren (Tumoren des hinteren Bauchraums (Retroperitoneum); Palpationsbefund (Tastbefund) im mittleren Abdomen)
  • Tumoren jeder Art im Bereich des Abdomens

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (O00-O99)

  • Schwangerschaft

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Hepatomegalie (Lebervergrößerung)
  • Ischurie (Harnverhaltung)
  • Meteorismus (Luft im Kolon/Dickdarm)
  • Splenomegalie (Milzvergrößerung

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Hydronephrose (Stauungsniere)
  • Nierenzyste
  • Ovarialzyste (Eierstockzyste), häufig funktionelle Zysten/Ovarialtumoren; Anteil maligner (bösartiger) Erkrankungen:
    • prämenopausal: 15 % maligne Tumoren
    • postmenopausal: 50 % maligne Tumoren
  • Uterus myomatosus (Myome (gutartige Muskelgeschwülste) der Gebärmutter)

Legende: Im Fettdruck Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag