Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Ohrenschmerzen (Otalgie)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritt:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung [1]
  • Palpation (Abtasten) von Gesichts-/Kieferknochen
  • Überprüfung des Tragusdruckschmerz [ja = V.a. Otitis externa (Gehörgangsentzündung), nein = V.a. Otitis media acuta (akute Mittelohrentzündung)]
  • HNO-ärztliche Untersuchung
    • Inspektion (Betrachten) beider Ohren inkl. Otoskopie (Ohrenspiegelung): Beurteilung des Trommelfells:
      • verfärbt oder matt, vorgewölbt (AOM) oder
      • retrahiert (Paukenerguss (Synonym: Seromukotympanon)), Flüssigkeitsspiegel, Erguss 
    • Inspektion des Rachens [Tonsillitis (Mandelentzündung)?, Polyp?]

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

Literatur

  1. S2k-Leitlinie: Ohrenschmerzen. (AWMF-Registernummer: 053-009), November 2014. Langfassung

Leitlinien

  1. S2k-Leitlinie: Ohrenschmerzen. (AWMF-Registernummer: 053-009), November 2014. Langfassung
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag