Einleitung
Harnblasenschmerzen

Bei Harnblasenschmerzen (Synonyme: Zystalgie; Blasenschmerzen; ICD-10 R39.8: sonstige Symptome, die das Harnsystem betreffen) kann man viele verschiedene Ursachen unterscheiden, wobei Harnwegsinfektionen, z. B. eine Zystitis (Blasenentzündung), die häufigsten Ursachen darstellen.

Besonders stark sind Harnblasenschmerzen bei Ischurie (Harnverhaltung), das heißt bei Unfähigkeit die Blase zu entleeren.

Harnblasenschmerzen können sowohl bei leerer als auch bei voller Harnblase auftreten.

Harnblasenschmerzen können Symptom vieler Erkrankungen sein (siehe unter "Differentialdiagnosen").   

Verlauf und Prognose: Verlauf und Prognose sind abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung. Zudem wird eine symptomatische Therapie durchgeführt.
Blasenschmerzen treten häufig rezidivierend (wiederkehrend) auf, sodass präventive Maßnahmen mit dem Betroffenen besprochen werden sollten.

 


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag