Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Klassifikation
Prostataentzündung (Prostatitis)

Internationale Klassifikation des Prostatitissyndroms unter Schirmherrschaft des National Institutes of Health (NIH) [1]

NIH-Typ Bezeichnung Beschreibung
I Akute bakterielle Prostatitis (ABP) Akute Infektion der Prostata
II Chronische bakterielle Prostatitis
(CBP)
Rezidivierende (wiederkehrende) Infektion der Prostata
Häufigkeit: 5 bis 10 % der Fälle
III


Chronische Prostatitis (CP)/ chronisches Beckenschmerzsyndrom (engl. „chronic pelvic pain syndrom“, CPPS)

Kurzform: CP/CPPS

Keine nachweisbare Infektion (d. h. in der mikrobiologischen Untersuchung ist kein Keimnachweis gelungen)

Klinisches Bild: chronische Beckenschmerzen und häufig auch Miktionsbeschwerden (Beschwerden beim Wasserlassen): 
III A – Entzündliches CP/CPPS Leukozyten (weiße Blutkörperchen) im Ejakulat, Prostatasekret oder Urin nach Prostatamassage
III B – Nichtentzündliches CP/CPPS Keine Leukozyten im Ejakulat (Samenerguss), Prostatasekret oder Urin nach Prostatamassage
IV Asymptomatische entzündliche Prostatitis

Keine subjektiven Symptome, entdeckt durch Prostatabiopsie (Gewebeentnahme aus der Prostata) oder durch Leukozyten in Prostatasekret oder Ejakulat im Zuge einer Diagnostik aus anderen Gründen

Beachte: Das Serum-PSA (prostataspezifische Antigen) kann erhöht sein, was sich nach Abnahme einer Entzündung wieder normalisiert.

Die akute bakterielle Prostatitis (ABP), der NIH-Typ I, stellt 10 % aller Prostatitiden dar; tritt typischerweise bei Patienten im Alter von 20-40 Jahren oder über 70 Jahren auf [2]

Literatur

  1. Krieger JN, Nyberg L Jr, Nickel JC: NIH consensus definition and classification of prostatitis. JAMA 1999;282(3):236-237 doi: 10.1001/jama.282.3.236.
  2. Coker TJ et al.: Acute Bacterial Prostatitis: Diagnosis and Management. Am Fam Physician. 2016; 93: 114-20
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag