Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Ringelröteln-Diagnostik

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung etc. – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Parvovirus B19-Antikörper (IgM und IgG; sind IgG-Antikörper nachweisbar, aber keine IgM-Antikörper, so besteht Immunschutz; IgM-Antikörper sind sieben bis zehn Tage nach der Infektion nachweisbar und bleiben bis zu drei Monate positiv)
  • Kleines Blutbild
  • Toxoplasmose-Antikörper (IgG, IgM)
  • TPHA-Suchtest
  • Masern-Antikörper (IgG, IgM)
  • Röteln-Antikörper (IgG. IgM)
Hinweis!
Bei einer Infektion mit dem Parvovirus im zweiten Trimenon (Drittel der Schwangerschaft) kann es zu einem Anstieg der Konzentration des Alpha-1-Fetoproteins kommen!


Achtung!
Falls bei einer Schwangeren kein Immunschutz gegenüber Ringelröteln vorliegt, ist eine erneute Blutuntersuchung nach 2 Wochen unbedingt erforderlich, um eine mögliche Ringelröteln-Infektion auszuschließen.

Um eine Infektion bei einer Schwangeren nachzuweisen, kann ab der 16. Schwangerschaftswoche eine Fruchtwasserpunktion vorgenommen werden.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag