Anamnese
Morbus Bechterew

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik des Morbus Bechterew dar.

Familienanamnese

  • Gibt es in Ihrer Familie Personen mit Rückenschmerzen oder Erkrankungen von Knochen/Gelenken (z. B. ankylosierender Spondylitis, reaktiver Arthritis)?

Soziale Anamnese

  • Welchen Beruf üben Sie aus?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Leiden Sie unter Bewegungsempfindlichkeit der Wirbelsäule?
  • Ist Ihre Wirbelsäule erschütterungsempfindlich?
  • Leiden Sie unter Morgensteifigkeit der Wirbelsäule, die sich durch Bewegung bessert?
  • Haben Sie feststellen können, dass sich Ihre 'Wirbelsäule verändert hat (im Sinne einer Rundrückenbildung)?
  • Haben Sie Gelenkbeschwerden?
  • Haben Sie Fieber?
  • Haben Sie in der letzten Zeit einen Gewichtsverlust feststellen können? Leiden Sie unter Appetitlosigkeit?
  • Haben Sie dauerhafte Schmerzen, die vor allem auch nachts auftreten?
  • Leiden Sie unter Nackenschmerzen bzw. -steifigkeit?
  • Seit wann bestehen dieser Veränderungen?
  • Bestehen zusätzliche Veränderungen wie Fieber, Müdigkeit oder Hautveränderungen?
  • Haben Sie Augenbeschwerden?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Sind Sie übergewichtig? Geben Sie uns bitte Ihr Körpergewicht (in kg) und Ihre Körpergröße (in cm) an.

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Erkrankungen von Knochen und Gelenken)
  • Operationen
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag