Anamnese
Gicht (Hyperurikämie)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Hyperurikämie bzw. Gicht dar.

Familienanamnese

  • Gibt es in Ihrer Familie häufig Gicht?
  • Gibt in Ihrer Familie Erbkrankheiten?

Soziale Anamnese

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Leiden Sie unter Gelenkschmerzen? Welche Gelenke sind betroffen?
  • Ist das betroffene Gelenk überwärmt, geschwollen und in der Funktion eingeschränkt?
  • Haben Sie Fieber? Wenn ja, wie lange schon und wie hoch ist die Temperatur?
  • Sind Ihnen Gelenkdeformitäten aufgefallen?
  • Haben Sie Schleimbeutelentzündungen (meist am Ellenbogen) festgestellt?
  • Gab es Auslöser für die Schmerzen?
    • Körperliche Anstrengung?
    • Unfall?
  • Wann sind die Schmerzen eingetreten?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Sind Sie übergewichtig? Geben Sie uns bitte Ihr Körpergewicht (in kg) und Ihre Körpergröße (in cm) an.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen?
  • Gab es Auslöser für die Schmerzen?
    • Verzehren Sie viel purin- (fleisch-) und/oder fruktosereiche Lebensmittel?
    • Trinken Sie Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser pro Tag?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Nierenerkrankungen, Tumorerkrankungen)
  • Operationen (Zustand nach intraartikulärer Injektion/Injektion in ein Gelenk hinein)
  • Strahlentherapie
  • Allergien
  • Umweltanamnese (Beryllium, Blei)

Medikamentenanamnese

  • Acetylsalicylsäure (ASS) (< 1.000 mg/die); je niedriger die Dosis war, desto höher war das Gichtrisiko [1]:
    • < 325 mg/die: 81 % (OR=1.81, 95 % CI 1.30-2.51)
    • ≤ 100 mg/die: 95 % (OR=1.91, 95 % CI 1.32-2.85)
  • Antiphlogistika, nicht-steroidale (Oxyphenbutazon, Phentylbutazon)
  • Betablocker 
  • Diazoxid
  • Diuretika
    • Schleifendiuretika (Etacrynsäure, Furosemid, Piretanid, Torasemid)
    • Thiaziddiuretika (Chlortalidon, Hydrochlorothiazid (HCT), Xipamid)
  • Ethambutol (Antibiotikum/Tuberkulostatikum)
  • Immunsuppressiva (Ciclosporin (Cyclosporin A))
  • L-Dopa
  • Nicotinsäure
  • Parathormon-Analogon (Teriparatid)
  • Tuberkulostatika (Pyrazinamid)
  • Zytostatika

Literatur

  1. Zhang Y et al.: Low-dose aspirin use and recurrent gout attacks. Ann Rheum Dis 2014;73:385-390 doi:10.1136/annrheumdis-2012-202589
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag