Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medizingerätediagnostik
COVID-19

Obligate Medizingerätediagnostik

  • Röntgenaufnahme des Thorax (Röntgen-Thorax/Brustkorb), in zwei Ebenen [Lungeninfiltrate]
    Beachte: Bei Patienten mit gesicherter SARS-CoV-2-Infektion stuften Radiologen 58 % der Röntgenbilder als normal ein [6].
  • Computertomographie des Thorax (Thorax-CT) (Goldstandard) – bei Verdacht auf eine Pneumonie (Lungenentzündung)
    • [primäre Befunde: Milchglasinfiltrate (bilaterale/beidseitige Milchglastrübungen) und eine Konsolidierung von Lungenabschnitt­en
    • sekundäre Befunde: retikuläre ("netzförmige") Muster, Milchglastrübungen mit einer gerundeten Morpho­logie und die "Crazy-paving-Muster" (Muster eines ungeordneten Straßenpflaster):
      • "Crazy-paving-Muster" [1]: In der Peripherie zeigt sich dabei eine Verdickung der interlobulä­ren Septen ("zwischen verschiedenen Läppchen gelegene" Scheidewände) und der intralobulären Linien ("innerhalb eines Läppchens gelegene" Scheidewände).]
  • Ggf. Echokardiographie (Echo; Herzultraschall) ‒ als Standarddiagnostikum bei einer neu aufgetretenen Herzinsuffizienzsymptomatik (Herzschwäche)
    Beachte: Leichte Verläufe einer Myokarditis (Herzmuskelentzündung) gehen mit einer unauffälligen Echokardiographie einher.

Weitere Hinweise

  • Die COVID-19-Infektion ist mit der Computertomographie (CT) häufig bereits zu einem Zeitpunkt nachweisbar, wenn die Polymerasekettenreaktion noch negativ ausfällt [3].
  • Eine retrospektive Analyse von 21 symptomatischen, nachgewiesenermaßen mit COVID-19 infizierten Patienten ergab folgende Befunde für diese Form der viralen Pneumonie [3]
    • Befall von mehr als einem Lappen (15 Patienten/71 %),
    • Milchglastrübungen (engl. "ground glass opacities"; 12 Patienten/57 %) (56,4 %) [4]
    • Trübungen mit gerundeter Morphologie (7 Patienten/33 %),
    • Befunde überwiegend in der Lungenperipherie (7 Patienten/33 %),
    • Konsolidierungen mit Milchglastrübungen (6 Patienten/29 %),
    • Crazy-Paving-Muster (s. o.) (4 Patienten/19 %); Definition s. o. 
  • Beachte: 
    • Bei 2,9 % der Patienten mit schwerer Erkrankung und 17,9 % mit nicht schwerer Erkrankung wurden keine Veränderungen im CT gefunden [4].
    • Die bildgebenden Merkmale der COVID-19-Pneumonie (Lungenentzündung) im CT sind vergleichbar mit denen von SARS und MERS, der H1N1-Influenza, der Cytomegalievirus(CMV)-Pneumonie oder der atypischen Pneumonie. Deshalb ist es wichtig, zu beachten, dass der primäre Test für die Diagnose von SARS-CoV-2 die Polymerase-Kettenreaktion ist [5].
  • Möglicherweise ist der Point-of-Care-Ultraschall (POCUS) der Lunge, also die orientierende sonographische Untersuchung mit einem Kurzprotokoll, aufgrund der Verfügbarkeit auf Intensivstationen und der leichten Desinfizierbarkeit des Schallkopfes, eine Alternative zum CT-Thorax. Die DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) hat dafür ein herunterladbares Untersuchungsprotokoll auf ihrer Webseite zur Verfügung gestellt.
    [Milchglastrübungen (engl. "ground glass opacities"), d. h. Infiltrationen, sind auch im Ultraschall sichtbar; netzartige Crazy-Paving-Muster stellen sich im Ultraschall als B-Linien dar, diese sind ein Spiegelbild der interstitiellen Wassereinlagerung (in den Zwischenräumen)]
  • Online-Risikobewertung für einen schweren Verlauf bei COVID-19

Literatur

  1. Chung M et al.: CT Imaging Features of 2019 Novel Coronavirus (2019-nCoV) Radiology Feb 4 2020 https://doi.org/10.1148/radiol.2020200230
  2. Xie X et al.: Chest CT for Typical 2019-nCoV Pneumonia: Relationship to Negative RT-PCR Testing. Radiology 2020; https://doi.org/10.1148/radiol.2020200343
  3. Chung M et al.: CT Imaging Features of 2019 Novel Coronavirus (2019-nCoV). Radiology Feb 4 2020 https://doi.org/10.1148/radiol.2020200230
  4. Guan WG et al.: Clinical Characteristics of Coronavirus Disease 2019 in China. N Engl J Med February 28, 2020 doi: 10.1056/NEJMoa2002032
  5. Kooraki S et al.: Coronavirus (COVID-19) Outbreak: What the Department of Radiology Should Know. JACT 2020;17,4:447-451 doi: https://doi.org/10.1016/j.jacr.2020.02.008
  6. Weinstock MB et al.: Chest X-Ray Findings in 636 Ambulatory Patients with COVID-19 Presenting to an Urgent Care Center: A Normal Chest X-Ray Is no Guarantee. JUCM 2020; https://www.jucm.com/documents/jucm-covid-19-studyepub-april-2020.pdf/
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag