Labordiagnostik
Windpocken (Varizellen)

Laborparameter 1. Ordnung 

  • Antikörpernachweis mit Hilfe von serologischen Verfahren wie ELISA (Enzyme Linked Immunosorbent Assay) – Antigennachweis (IgG-, IgM- und IgA-Elisa)
  • Anti-VZV-IgG (bei ungeimpften gebärfähigen Frauen mit unklarer oder negativer Varizellen Anamnese)
  • KBR

Laborparameter 2. Ordnung

  • Direkter Virusnachweis mit Hilfe der PCR (Polymerase-Kettenreaktion) aus Bläscheninhalt, Liquor (Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit) oder Fruchtwasser

Serologische Parameter bei Varizellen-Infektion [1]  

Übersicht zu den möglichen Ergebniskonstellationen der Labordiagnostik und ihre Bewertung:

 VZV-Serologie  VZV-PCR  Infektionsstatus
VZV-IgG
(ELISA, CLIA, CMIA)
VZV-IgG (FAMA) VZV-IgM* (ELISA)  VZV-IgA (ELISA) IgG-Avidität
 negativ  negativ  negativ  negativ  -  negativ  empfänglich
 negativ  negativ  negativ  negativ  -  positiv  akute (Primär)Infektion
 negativ  negativ  positiv  negativ  -  positiv  akute (Primär)Infektion
 positiv  positiv  positiv  negativ / positiv  niedrig  positiv  akute (Primär)Infektion
 positiv  positiv  negativ  negativ / positiv  hoch  positiv  Reaktivierung
 positiv  positiv  positiv  negativ / positiv  hoch  positiv  Reaktivierung
 positiv  positiv  positiv  negativ / positiv  hoch  negativ  zurückliegende Infektion/Latenz
 positiv  positiv  negativ  negativ / positiv  hoch  negativ  zurückliegende Infektion/Latenz
 negativ  positiv  negativ  negativ  hoch  negativ  zurückliegende Infektion/Latenz

* Ein negatives Ergebnis für VZV-IgM schließt eine akute Infektion nicht aus.

Impfstatus – Kontrolle von Impftitern

Impfung Laborparameter Wert Bewertung
Varizellen
(Windpocken)/
Gürtelrose
(Varizella-Zoster-Virus)
VCV-IgG-ELISA < 60 mIU/ml Kein ausreichender Impfschutz nachweisbar → Grundimmunisierung empfohlen
60-80 mIU/ml Fraglicher Impfschutz → Auffrischung empfohlen
> 80 mIU/ml Ausreichender Impfschutz (→ Kontrolle in 3 Jahren)

Literatur  

  1. S2k-Leitlinie: Labordiagnostik schwangerschaftsrelevanter Virusinfektionen. (AWMF-Registernummer: 093-001), März 2014 Langfassung

Leitlinien

  1. S2k-Leitlinie: Labordiagnostik schwangerschaftsrelevanter Virusinfektionen. (AWMF-Registernummer: 093-001), März 2014 Langfassung

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag