Symptome – Beschwerden
Brustschmerzen (Thoraxschmerz)

Folgende Symptome und Beschwerden können gemeinsam mit Thoraxschmerz (Brustschmerzen) auftreten:

Leitsymptome

  • Den Brustkorb einengend
  • Die Atmung behindernd; Dyspnoe (Atemnot)
  • Stechend/brennend/reißend
  • Ausstrahlung in andere Körperregionen (z. B. Arm, Hand, Hals etc.)
  • Auftreten nach Belastung, nach einer Mahlzeit etc.

Begleitsymptome

  • Nausea (Übelkeit)
  • Erbrechen

Bei jedem Patienten mit akutem Thoraxschmerz ist eine umgehende Entscheidung zu fällen:

  • kardial – nichtkardial
  • akut (instabil) – chronisch (stabil)
  • potentiell lebensbedrohlich – benigne (gutartig)

Siehe dazu auch unten unter Warnzeichen (red flags).

Der "Marburger Herz-Score" unterstützt bei der differentialdiagnostischen Abklärung des Thoraxschmerz' in einer hausärztlichen Praxis [1]*

Marburger Herz-Score [3]

Merkmal Punktezahl 
Geschlecht und Alter
(Männer ≥ 55 Jahre; Frauen ≥ 65 Jahre)
1
Bekannte vaskuläre Erkrankung 1
Beschwerden belastungsabhängig 1
Schmerzen sind durch Palpation nicht reproduzierbar 1
Patient vermutet Herzkrankheit als Ursache 1

 

Punkte  Wahrscheinlichkeit KHK  
 0-1  < 1 %  sehr gering
 2  5 %  gering
 3  25 %  mittel
 4-5  65 %  hoch

Bei 0 - 2 Punkten: nichtkardiale Ursachen annehmen!

Weitere Hinweise

  • Einengender retrosternaler Druckschmerz ("hinter dem Brustbein") mit Ausstrahlung in Schulter, Arme oder Rücken → denken an: Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
    Hinweis: Die Ausstrahlung in den rechten oder beider Arme weist eine höhere Spezifität auf als die Ausstrahlung in die linke Schulter/Arm (ca. 50 % der Fälle) [2]
  • Pleuritischer Schmerz (scharf) und Verstärkung bei Husten und tiefer Inspiration (Einatmung) → denken an: pulmonale (lungenbedingte) bzw. extrakardiale ("außerhalb des Herzens") Genese (Lungenembolie, Pneumothorax (Lungenkollaps, der noch durch einen Ventilmechanismus kompliziert wird), Pneumonie (Lungenentzündung), Pleuritis (Rippenfellentzündung), Perikarditis (Herzbeutelentzündung))
  • Beachte: Kriterien einer vitalen Bedrohung des Patienten (s. u. "Körperliche Untersuchung").

Warnzeichen (red flags)

  • Anamnestische Angaben:
    • Heftiges Erbrechen/Bluterbrechen (Hämatemesis→ denken an: Ösophagusruptur (Speiseröhrenriss; war ein endoskopischer Eingriff?)/Boerhaave-Syndrom (Ruptur des distalen, zumeist thorakalen Ösophagus nach heftigem Erbrechen?)
    • Hypertonie (Bluthochdruck) → denken an: Aortendissektion (akute Aufspaltung (Dissektion) der Wandschichten der Aorta (Hauptschlagader)), Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
    • Lange Immobilisation, Zust. n. Operation; bekannte Thrombophilie → denken an: Lungenembolie
    • Schmerzen:
      • Angina pectoris ("Brustenge"; plötzlich auftretender Schmerz in der Herzgegend) → denken an: Akutes Koronarsyndrom (AKS bzw. ACS, acute coronary syndrome; Spektrum von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, das von der instabilen Angina pectoris (iAP; engl unstable angina, UA) bis zu den beiden Hauptformen des Myokardinfarkts (Herzinfarkt), dem Nicht-ST-Hebungsinfarkt (NSTEMI) und dem ST-Hebungsinfarkt (STEMI), reicht), Koronare Herzkrankheit/Herzkranzgefäßerkrankung (KHK)
      • Bluterbrechen/Kaffeesatzerbrechen (Hämatemesis), Hautemphysem (freie Luft unter der Haut) → denken an: Ösophagusperforation 
      • Schmerzausstrahlung (Hals, Kiefer, Schulter, Arm(e), Oberbauch) → denken an: ACS, KHK
    • Trauma → denken an: Spannungspneumothorax (lebensbedrohliche Form des Pneumothorax, bei der es durch einen erhöhten Druck im Pleuraraum zu Problemen mit dem Blutfluss zum Herzen sowie zur eingeschränkten Ausfaltung der gegenseitigen Lunge kommt)
  • Klinische Zeichen:
    • Atmung
      • Ruhedyspnoe (Atemnot unter Ruhebedingungen)
        • in Kombination mit atemsynchronen Schmerz → denken an: Lungenembolie
      • Tachypnoe (> 20 Atemzüge/min) + feuchte Rasselgeräusche (RGs) → denken an: Linksherzinsuffizienz (Herzschwäche), Pneumonie (Lungenentzündung)
      • Tachypnoe (> 20 Atemzüge/min) + einseitige fehlendes Atemgeräusch → denken an: Pneumothorax (Lungenkollaps, der noch durch einen Ventilmechanismus kompliziert wird), Pleuraerguss (abnorme Flüssigkeitsansammlung in der Pleurahöhle), Atelektase (fehlende Belüftungen von Lungenabschnitten)
      • Atemabhängige Schmerzen → denken an: Pleuritis (Rippenfellentzündung)
    • Kardial (Herzkreislauf)
      • Herzfrequenz (< 40 bzw. > 100) → denken an: siehe unter Differentialdiagnosen "Herzkreislaufsystem"
    • Haut
      • Blässe → denken an: Schock, Akutes Koronarsyndrom (ACS)
      • Zyanose (Blausucht) → denken an: Hypoxie (schwere kardiopulmonale Erkrankung)
    • Zentrales Nervensystem (ZNS)
      • Somnolenz bzw. Sopor (Eintrübung) → denken an: Schock, Hypoxie (Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff)

* Die "großen Fünf"

Beachte: Patienten mit unklarem Thoraxschmerz (Brustschmerzen) zeigten in den fünf Jahren der Nachverfolgung eine deutlich höhere Rate an kardiovaskulären Ereignissen als die Gruppe mit identifizierter nicht koronarer Ursache [4].

Literatur

  1. S3-Leitlinie: Brustschmerz. (AWMF-Registernummer: 053-023), Januar 2011 Kurzfassung Langfassung
  2. Body R et al.: The value of symptoms and signs in the emergent diagnosis of acute coronrary syndromes. Resuscitation 2010 Mar;81(3):281-6. doi: 10.1016/j.resuscitation.2009.11.014. Epub 2009 Dec 29.
  3. Bösner S, Haasenritter J, Becker A, Karatolios K, Vaucher P, Gencer B et al.: Ruling out coronary artery disease in primary care: development and validation of a simple prediction rule. CMAJ. 2010 Sep 7;182(12):1295-300. doi: 10.1503/cmaj.100212.
  4. Jordan KP et al.: Prognosis of undiagnosed chest pain: linked electronic health record cohort study. BMJ 2017; 357 doi: https://doi.org/10.1136/bmj.j1194 (Published 03 April 2017)

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Brustschmerz. (AWMF-Registernummer: 053-023), Januar 2011 Kurzfassung Langfassung
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag