Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Plattenepithelkarzinom der Haut

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung) der Haut, der Schleimhäute und der Skleren (weiße Teil des Auges) [unauffällige, meist hautfarbene Plaques, die sich durch eine Entzündungsreaktion zu einem erhabenen harten Tumor entwickeln; dieser Tumor ist meist von gelbbrauner Farbe; er ist leicht verletzlich, aber nicht schmerzhaft; mögliche sind zudem Ulkusbildung (Geschwürbildung), exophytisches Wachstum ( "über eine Oberfläche hinaus wachsend") und Entleerung von Hornmassen]
    • Inspektion und Palpation (Abtasten) der regionären Lymphknotenstationen (zervikal, axillär, supraclavicular, inguinal)
  • Dermatologische Untersuchung
    [wg. möglicher Ursachen:
    • Aktinische Keratose (Krebsvorstufe; Risikofaktor für ein Plattenepithelkarzinom)
    • Chronisch degenerative Hauterkrankungen
    • Chronisch entzündliche Hauterkrankungen
    • Chronische Infektion mit dem Papillomavirus (HPV-Infektion)
    • Hautatrophie
    • Lichen sclerosus et atrophicus –  chronisch-entzündlich verlaufende Erkrankung des Bindegewebes, die vermutlich zu den Autoimmunerkrankungen zu zählen ist.
    • Lupus vulgaris – chronische Hauttuberkulose
    • Rezidivierende mechanische Verletzungen der Haut
    • Straffe atrophische Narben wie bei Verbrennungsnarben
    • Sklerosierende Narben – verhärtete Narben
    • Unterschenkelulzera (Unterschenkelgeschwüre)]
    [wg. Differentialdiagnosen:
    • Aktinische Keratose – Verhornungsstörung der Haut, die durch Strahlung – vor allem UV-Strahlung – bedingt ist (Präkanzerose (Krebsvorstufe): Risikofaktor für ein Plattenepithelkarzinom)
    • Arsenkeratose – durch chronische Arsenexposition bedingte Veränderungen der Haut; dazu zählt die gelbliche Verfärbung sowie die Rauigkeit und Trockenheit)
    • Seborrhoische Keratose (Synonyme: Seborrhoische Warze, Alterswarze, Verruca seborrhoica) – häufigste benigne (gutartige) Tumor der Haut. Ausgangszellen der Hyperplasie (Wucherung) sind Keratinozyten.
    • Verruca vulgaris ("gemeine Warze")]
  • Ggf. gynäkologische Untersuchung [wg. möglicher Ursache:
    Vulvadystrophie (Erkrankung des weiblichen Geschlechtsorgans, die vor allem mit Pruritus (Juckreiz) und Brennen einhergeht)]
  • Gesundheitscheck (als zusätzliche Nachsorgemaßnahme)

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag