Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Herpes-simplex-Virus

Allgemeinmaßnahmen als Prävention

Körperkontakt zwischen Infizierten und nicht Infizierten sollte vermieden werden. Nach dem Kontakt mit den betroffenen Stellen dürfen keine anderen Körperteile oder Gegenstände berührt werden. Wenn infizierte Stellen berührt wurden, sind die Hände unverzüglich zu waschen.

Chemisches Virustatikum

Ein Virustatikum stoppt die Vermehrung von Viren. Gegen Lippenherpes sind vor allem die Wirkstoffe Aciclovir und Penciclovir im Handel, die als Salbe auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden (mehr Informationen zu den Medikamenten finden Sie hier). Die Erkrankung kann besonders effektiv gestoppt werden, wenn die Zubereitung bereits bei den ersten Anzeichen (Kribbeln, Spannen und Jucken) angewendet wird. Die Krankheitsdauer und -intensität kann dann am effektivsten beeinflusst werden; auch die Begleitsymptome und die Blasenbildung werden durch die Anwendung verringert.

Phyto-Virustatikum

Pflanzliche Virustatika beeinflussen ebenfalls die Vermehrung von Viren. Besonders salbenartige Zubereitungen mit Melissenextrakt sind für die Therapie geeignet. Der Pflanzenextrakt sorgt für eine Reduktion klassischer Symptome wie Schwellungen, Bläschenbildung und Juckreiz. Daneben verfügt das Phytopharmakum auch über einen präventiven Effekt.

Zinkoxid

Salben mit dem Wirkstoff Zinkoxid fördern die Wundheilung und werden deshalb vorrangig in einem späteren Erkrankungsstadium eingesetzt. Der Heilungsprozess bestehender Bläschen wird mit Hilfe zinkhaltiger Salben unterstützt. Allerdings trocknet der Wirkstoff die Haut aus.

Herpespflaster

Spezielle Herpespflaster wirken ebenfalls nicht als Virustatikum. Doch die Abdeckung mit den Bläschen sorgt für eine feuchte Kammer, die sich direkt unter den Bläschen bildet. Durch diesen Prozess wird die Abheilung beschleunigt. Darüber hinaus wird das Pflaster auch aus hygienisch-ästhetischen Gründen angewendet.

Mikronährstoffe

Die Mikronährstoffe Zink und Vitamin C eignen sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur Vermeidung des Wiederauftretens von Herpes. Zinkhaltige Tabletten stärken die körpereigene Virenabwehr, während Vitamin C vor allem das Immunsystem bei der Heilung unterstützt. Die Mikronährstoffe können auch über viel Obst und Gemüse eingenommen, das Immunsystem insgesamt mit ausreichend Schlaf und viel Bewegung mobilisiert werden.


     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag