Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Winterdepression

Therapieziele

  • Stimmungsaufhellung und Aktivierung

Therapieempfehlungen

  • Johanniskraut (psychotrope-Phytopharmaka), Mittel der ersten Wahl; Indikation: leichte (bis mittelschwere?) Depression:
    • Dosierung: 3 x 300-350 mg Trockenextrakt;
    • hemmt die zentrale Wiederaufnahme von Serotonin, Noradrenalin und Dopamin und führt zu einer Downregulierung von zentralen Serotonin-Rezeptoren und noradrenergen Beta-Rezeptoren
    • wirkt stimmungsaufhellend, antriebssteigernd und entspannend und setzt mit einer Latenzzeit von 10-14 Tage ein
    • Nebenwirkungen:
      • Gefahr der Photosensibilisierung mit sonnenbrandähnlichen Symptomen. Somit keine Aussetzung von natürlichen oder künstlichen Sonnenbädern!
      • allergische Reaktionen (Exanthem), gastrointestinale (Magen-Darm-) Beschwerden; Müdigkeit und Unruhe
    • Vorsicht bei der Kombinationstherapie: CYP 3A4-Induktion
  • In den USA hat Bupropion (selektive Noradrenalin-Dopamin-Wiederaufnahmehemmer) als einziges Antidepressivum eine Zulassung für die Behandlung von Seasonal Affective Disorder (saisonal-affektive Störung). Der Wirkstoff hat neben der Stimmungsaufhellung eine leicht antriebssteigernde Wirkung
  • Siehe ggf. auch unter "Depression/Pharmakotherapie"
  • Lichttherapie: Verlängerung der Einwirkung des Lichts mithilfe von künstlichem Licht (Licht mit einer Beleuchtungsstärke von 2.500 bis 10.000 Lux).
  • Siehe auch unter "Weitere Therapie".

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag