Differentialdiagnosen
Transitorische ischämische Attacke (TIA)

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59)

  • Akutes Glaukom (grüner Star) – akute Erhöhung des Augeninnendruckes
  • Optikusneuritis – Entzündung des Sehnerven
  • Retinale Venenthrombose – Bildung eines Blutpfropfes in Gefäßen der Netzhaut

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Hypoglykämie (Unterzuckerung)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Hypertensive Krise – Blutdrucksteigerung auf Werte über 230/120 mmHg
  • Intrazerebrale Blutung (ICB; Hirnblutung) – bei 1,24 % der Patienten mit TIA-Verdacht [1]
    Typische Hirnblutungssymptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Benommenheit oder Bewusstseinstrübungen. 
  • Orthostatische Dysregulation – kurzer Schwindel oder Ohnmacht bei Lagewechsel aufgrund einer Fehlfunktion der Blutgefäße
  • Subduralhämatom (SDH) – Hämatom (Bluterguss) zwischen der Dura mater und der Arachnoidea (Spinnenhaut; mittlere Hirnhaut zwischen der Dura mater (harte Hirnhaut; äußerste Hirnhaut) und der Pia mater); Symptome: uncharakteristische Beschwerden wie beispielsweise Druckgefühl im Kopf, Cephalgie (Kopfschmerzen), Vertigo (Schwindel), Einschränkung bzw. Verlust von Orientierung und Konzentrationsfähigkeit

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hirntumoren, nicht näher bezeichnet

Ohren – Warzenfortsatz (H60-H95)

  • Morbus Menière – Innenerkrankung mit Hörstörungen und Gleichgewichtsstörungen

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Epilepsie – wiederkehrende Krampfanfälle
  • Erhöhung des intrakraniellen Druckes (erhöhter Hirndruck)
  • Hyperventilationssyndrom – über den Bedarf hinaus gesteigerte Atmung, die zur Ohnmacht führen kann
  • Migräne
  • Multiple Sklerose – neurologische Erkrankung, die bis zu Lähmungen und Spastiken führen kann
  • Neuritis vestibularis – Entzündung des Gleichgewichtsnerven
  • Psychiatrische Erkrankungen, nicht näher bezeichnet
  • Transiente globale Amnesie – zeitliche begrenzte Erinnerungslücke

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Hyperventilationssyndrom – über den Bedarf hinaus gesteigerte Atmung, die zur Ohnmacht führen kann
  • Synkope – kurze Bewusstlosigkeit aufgrund einer Minderversorgung des Gehirns mit Blut

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Subduralhämatom (SDH) – Bluterguss zwischen unter der harten Hirnhaut (Dura mater) und der Arachnoidea (Spinngewebshaut)

Literatur

  1. Kumar S, et al.: Transient neurological symptoms in patients with intracerebral hemorrhage. JAMA Neurol 2016; doi: 10.1001/jamaneurol.2015.4202.
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag