Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Akute Verwirrtheit

Atmungssystem (J00-J99)

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) – progrediente (fortschreitende), nicht vollständig reversible (umkehrbare) Obstruktion (Verengung) der Atemwege
  • Pneumonie (Lungenentzündung)

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Dehydratation (Flüssigkeitsmangel) [insb. im Alter]
  • Diabetische Ketoazidose ‒ schwerwiegende Stoffwechselentgleisung (Ketoazidose) bei Insulinmangel) ‒ vorwiegend beim Diabetes mellitus Typ 1
  • Elektrolytstörungen (Störungen der Blutsalze), nicht näher bezeichnet; z. B.:
    • Hypercalcämie (Calciumüberschuss)
    • Hyponatriämie (Natriummangel)
    • Hypernatriämie (Natriumüberschuss)
  • Hyperparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenüberfunktion)
  • Hyperglykämie (Überzuckerung)
  • Hypoglykämie (Unterzuckerung)
  • Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion)
  • Morbus Cushing – Gruppe von Erkrankungen, die zum Hyperkortisolismus (Hypercortisolismus; Überangebot von Cortisol) führen
  • Myxödem pastöse (aufgeschwemmt; gedunsen) Haut, die ein nicht eindrückbares, teigiges Ödem (Schwellung) zeigt, das nicht lageabhängig ist; im Gesichtsbereich und peripher; vor allem an den Unterschenkeln auftretend
  • Thyreotoxische Krise – akute und lebensbedrohliche Stoffwechselentgleisung; meist auf dem Boden einer bestehenden Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Wernicke-Enzephalopathie (Synonyme: Wernicke-Korsakow-Syndrom; engl.: Wernicke's encephalopathy) – degenerative enzephaloneuropathische Erkrankung des Gehirns im Erwachsenenalter; klinisches Bild: hirnorganisches Psychosyndrom (HOPS) mit Gedächtnisverlust, Psychose, Verwirrtheit, Apathie sowie Gang- und Standunsicherheit (zerebelläre Ataxie) und Augenbewegungsstörungen/Augenmuskellähmungen (horizontaler Nystagmus, Anisokorie, Doppelsehen (Diplopie)); Vitamin-B1-Mangel (Thiamin-Mangel)

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Apoplex (Schlaganfall)
  • Akute Herzrhythmusstörungen
  • Hypertensive Entgleisung (Blutdruckkrise)
  • Lungenembolie – partielle (teilweise) oder vollständige Verlegung einer Lungenarterie, die vor allem durch eine Becken-Bein-Thrombose (ca. 90 % der Fälle) bedingt ist
  • Transitorische ischämische Attacke (TIA) ‒ plötzlich auftretende Durchblutungsstörung des Gehirns, die zu neurologischen Störungen führt, die sich innerhalb von 24 Stunden zurückbilden

Infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)

  • Infektionen des Gehirns, nicht näher bezeichnet; hier insbesondere: septische Enzephalopathie (krankhafte Veränderungen des Gehirns), Herpes-Enzephalitis
  • Systemische Infektion, nicht näher bezeichnet

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Akute Leberinsuffizienz (Leberversagen)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hirntumor, nicht näher bezeichnet

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Alkoholentzug
  • Alkoholintoxikation (Alkoholvergiftung)
  • Demenz (globale geistige Beeinträchtigung)
  • Drogenentzug
  • Drogenintoxikation (Drogenvergiftung), nicht näher bezeichnet
  • hepathische Enzephalopathie
  • Postiktaler Zustand ‒ Zustand nach einem epileptischen Anfall
  • Transiente globale Amnesie (TGA) – akut einsetzende Störung aller Gedächtnisfunktionen

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Exsikkose (Austrocknung)
  • Hypoxie (Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff), respiratorisch/atembedingt und kardial/herzbedingt
  • Urämie (Auftreten harnpflichtiger Substanzen im Blut oberhalb der Normwerte)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Akutes Nierenversagen (ANV)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Kohlenmonoxidvergiftung

Medikamente

  • Acetylcholinesterasehemmer (Donezepil, Galantamin, Rivastigmin)
  • Anticholinergika (Parasympatholytika) – Medikamente, die dem Transmitter (Überträgerstoff) Acetylcholin entgegenwirken 
  • Antidpressiva, trizyklische und tetrazyklische
  • Benzodiazepine – Medikamente, die angstlösend, zentral muskelrelaxierend, sedierend und hypnotisch (schlaffördernd) wirkend
  • Digoxin ‒ Wirkstoff, der bei Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen eingesetzt wird
  • Diuretika (entwässernde Medikamente)
  • Hypnotika (Schlafmittel)
  • NMDA-Anatgonisten – Gruppe von Medikamenten, die die Wirkung des Botenstoffes Glutamat hemmen
  • Opioide (starke Schmerzmittel)
  • Steroide
  • Weitere Medikamente s. u. Delir

Operationen

Umweltbelastungen – Intoxikationen (Vergiftungen)

  • Intoxikationen, z. B.:
    • Alkaloide
    • Alkohol
    • Hypnotika (Schlafmittel)
    • Kohlenmonoxid
    • Kohlenwasserstoffe (aliphatisch, aromatisch)
    • Opiate (Schmerzmittel wie Morphin)
    • Sedativa (Beruhigungsmittel)
    • Zyanwasserstoff/Kaliumzyanid
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag