Anamnese
Lactoseunverträglichkeit (Lactoseintoleranz)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Lactoseintoleranz (Lactoseunverträglichkeit) dar.

Familienanamnese

  • Gibt es in Ihrer Familie häufig Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes?

Soziale Anamnese

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Sind Ihnen Symptome wie vermehrte Blähungen und Durchfälle aufgefallen?
  • Leiden Sie unter krampfartigen Bauchschmerzen?
  • Wann treten diese Symptome auf? In Zusammenhang mit der Einnahme von Arzneimitteln, Lebensmitteln etc.?
  • Fühlen Sie sich chronisch müde?
  • Leiden Sie unter Kopf- und Gliederschmerzen?
  • Leiden Sie unter Konzentrations- und Schlafstörungen?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Ernähren Sie sich ausgewogen?
  • Essen/Trinken Sie viele Milchprodukte?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Darmerkrankungen, z. B. Morbus Crohn, Rotavirus-Infektion etc.)
  • Operationen
  • Radiatio (Strahlentherapie)
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese (Chemotherapie)

Hinweis!
Bei der Suche nach dem Auslöser einer Nahrungsmittelunverträglichkeit ist das Führen eines Ernährungstagebuches hilfreich.

Verursachende Lebensmittel sind u. a.: Milchprodukte, Konsensmilch, Käse, milchhaltige Speisen und Getränke sowie versteckte Lactosequellen (z. B. Fertiggerichte, Instant-Cappuchino, Schokolade)

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag