Folgeerkrankungen
Klinefelter-Syndrom

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch das Klinefelter-Syndrom mit bedingt sein können:

Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien (Q00-Q99)

  • Lageanomalien der Testes (Hoden)

Atmungssystem (J00-J99)

  • Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie) – dauerhaft bestehende irreversible sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Bronchien (mittelgroße Atemwege), die angeboren oder erworben sein kann; Symptome: chronischer Husten mit "maulvoller Expektoration" (großvolumiger dreigeschichteter Auswurf: Schaum, Schleim und Eiter), Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine verringerte Leistungsfähigkeit
  • Lungenemphysem – irreversible Überblähung der kleinsten luftgefüllten Strukturen (Lungenbläschen, Alveolen) der Lunge

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Adipositas (Fettsucht)
  • Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit)
  • Metabolisches Syndrom – klinische Bezeichnung für die Symptomkombination Adipositas (Übergewicht), Hypertonie (Bluthochdruck), erhöhte Nüchternglucose (Nüchternblutzucker) und Nüchterninsulin-Serumspiegels (Insulinresistenz) und Fettstoffwechselstörung (erhöhte VLDL-Triglyceride, erniedrigtes HDL-Cholesterin). Des Weiteren ist häufig auch eine Koagulationsstörung (vermehrte Gerinnungsneigung), mit einem erhöhten Risiko für Thromboembolien nachzuweisen

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Lungenembolie (Verlegung einer Lungenarterie)
  • Thromboembolien – Abgang eines Blutgerinnsels, das im Blutkreislauf ein Gefäß verstopft und dadurch zu Durchblutungsstörungen mit Gewebsuntergang führt
  • Varizen (Krampfadern)

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Osteopenie (Minderung der Knochendichte)
  • Osteoporose (Knochenschwund)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Extragonadale (außerhalb der Geschlechtsdrüsen) nicht seminomatöse Keimzelltumoren im Mediastinum (Mittelfellraum, d. h.  ein senkrecht verlaufender Gewebsraum in der Brusthöhle) [Auftreten zwischen dem 15. und 30. Lebensjahr]
  • Mammakarzinom (Brustkrebs) (ca. 50-fach erhöhtes Risiko → Teilnahme an einem Mammographie-Screening ist sinnvoll)

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Epilepsie
  • Legasthenie
  • Lernbehinderung (geistige Behinderung; verzögerte Verbalisierung; Sprachstörung)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  •  Gynäkomastie (Brustdrüsenvergrößerung)

Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  •  Oberschenkelhalsfraktur (SHF, Oberschenkelhalsbruch)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag