Medikamentöse Therapie
Willebrand-Jürgens-Syndrom

Therapieziel

Blutstillung bzw. Blutungsprophylaxe

Therapieempfehlungen

  • Siehe Besonderheiten bei nachfolgenden Wirkstoffen in Abhängigkeit vom Typ des Willebrand-Jürgens-Syndroms
  • Achtung! Acetylsalicylsäure (ASS) ist bei Patienten mit Willebrand-Jürgens-Syndrom kontraindiziert.
Typ Wirkstoffe Besonderheiten
1 + 2 Desmopressin Bei leichten Blutungen
 3 Desmopressin Dauerinfusion bei Operationen (OP)
  Faktor VIII/von-Willebrand-Faktor-Konzentrat Bei schweren Blutungen und zur Prophylaxe vor Operationen
  Tranexamsäure Zusätzlich bei Schleimhaut-Blutung,- OP


Weitere Hinweise

  • Unter bestimmten Umständen ist eine prophylaktische Substitutionstherapie beim von-Willebrand-Jürgens-Syndrom Typ 3 indiziert (Faktor VIII/vWF-Konzentrat 20 IE/kg KG 2x/Woche)

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag