Anthracycline
Zytostatikatherapie
Wirkstoffe Dosierung Besonderheiten
Doxorubicin 50-60 mg/m² i. v. über 30-60 Minuten [11] Die Kardiotoxizität (Herz- bzw. herzmuskelschädigend) erfordert Herzdiagnostik zum NW-Ausschluss
Daunorubicin 60 mg/m² i. v. über 2 h [10] Daunorubicin ist schnell wirksam und wird primär bei der Induktionstherapie der AML* eingesetzt
Epirubicin 100 mg/m² i. v. über 30 Minuten [12] wird besonders bei schlechter Prognose bei Mammakarzinomen (Brustkrebs) eingesetzt

*Akute Myeloische Leukämie (AML)

  • Wirkweise: Anthracycline wirken primär als Folge ihrer Bindung an das Enzym Topoisomerase IIα, wodurch die Zellteilung hauptsächlich der Tumorzellen beeinflusst wird. Weiterhin interkalieren ("blockieren") Anthracycline in die DNA und verhindern dadurch eine weitere DNA-Synthese.
  • Nebenwirkungen: Leukopenie (Mangel an weißen Blutkörperchen), Thrombopenien (Mangel an Blutplättchen), Nausea (Übelkeit), Erbrechen, Sterilität, Kardiotoxizität, Alopecia (Haarausfall) − je nach Arzneimittel
  • Zur Prävention einer chronischen kumulativen Kardiotoxizität Schädigung des Herzens durch einen Wirkstoff/Arzneimittel) sollte Dexrazoxan vor Beginn der Chemotherapie eingenommen werden.
  • Zur Prävention der Anthracyclin-induzierten Kardiotoxizität eignet sich Spironolacton [1].
  • Vor Beginn einer Anthracyclin-Therapie muss echokardiographisch eine stabile kardiale Pumpfunktion dokumentiert werden.

Die oben aufgeführten Wirkungen, Indikationen, Nebenwirkungen und Substanzen stellen einen Überblick dar und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.    

Literatur

  1. Akpek M, Ozdogru I, Sahin O, Inanc M, Dogan A, Yazici C, Berk V, Karaca H, Kalay N, Oguzhan A, Ergin A: Protective effects of spironolactone against anthracycline-induced cardiomyopathy. Eur J Heart Fail. 2014 Nov 20. doi: 10.1002/ejhf.196. 

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag