6-Phasen-Tabelle
Antihomotoxische Therapie

Krankheiten sind laut Reckeweg eine Folge der Einwirkung der HomotoxineExkretions-, Reaktions-, Depositionsphasen – oder sie sind der Versuch unseres Körpers, bereits bestehende Homotoxin-Schäden auszugleichen beziehungsweise zu reparieren – Imprägnations-, Degenerations- und Neoplasmaphasen.

Humorale Phasen Matrix Phasen
Organsystem Exkretionsphasen Reaktionsphasen Depositionsphasen
Haut Schwitzen Akne (z. B. Acne vulgaris) Nävi
Nervensystem Konzentrationsschwäche Meningitis Cerebralsklerose 
Sinnesorgane Tränen, Ohrenfluss Konjunktivitis
Otitis media
Gerstenkorn,
Cholesteatom 
Bewegungsapparat Gelenksschmerzen Entzündung des Epikondylus Exostose 
Atemwege Husten, Aushustung
von Sekreten
oder Fremdkörpern
Akute Bronchitis Quarzstaublunge,
Raucherlunge
Herz-Kreislauf-
System
Funktionelle
Herzbeschwerden
Endokarditis
Myokarditis
Epikarditis
Koronare Herzkrankheit
Magen-Darm-Trakt Sodbrennen (Pyrosis) Gastroenteritis
Gastritis 
Hyperplastische
Gastritis
Harnwege,
Genitalien
Polyurie  Harnwegsinfektionen Urolithiasis,
Nierensteine
Blut Reticulozytose  Leukozytose,
Eiterungen
Polyzythämie 
Lymphsystem Lymphödem Lymphadenitis (Lymphknotenentzündung),
Tonsillitis
Lymphadenopathie (Lymphknotenvergrößerung)
Stoffwechsel Veränderungen im
Eletrolythaushalt
Störungen im
Flüssigkeitshaushalt
Gicht, Fettleibigkeit
Hormonsystem Globusgefühl  Schilddrüsenentzündung Kropf, Adenom
Immunsystem Infektanfälligkeit Schwaches Immunsystem,
akute Infektionen
Verminderte
Reaktionen
Psyche Funktionelle
neurologische
Störungen,
Nervosität
Depressive
Syndrome,
Hyperkinetische
Syndrome
Psychosomatische
Manifestationen,
Neurosen, Phobien,
Neurotische
Depressionen

 


Der Biologische Schnitt
Matrix Phasen Zelluläre Phasen  
Organsystem Imprägnationsphasen Degenerationsphasen Neoplasmaphasen
Haut Allergien Sklerodermie  Melanom 
Nervensystem Migräne Alzheimer Gliosarkom 
Sinnesorgane Iridozyklitis 
Tinnitus
Makuladegeneration,
Anosmie 
Amaurose 
maligne Tumoren
Bewegungsapparat Chronische rheumatoide Arthritis Spondylose  Sarkom
Chonrdrom 
Atemwege Chronische
(obstruktive) Bronchitis
Bronchiektasen
Lungenemphysem
Bronchialkarzinom
Herz-Kreislauf-
System
Herzinsuffizienz Myokardinfarkt  Endotheliom
Magen-Darm-Trakt Chronische Gastritis
Atrophische Gastritis,
Leberzirrhose
Magenkarzinom,
Kolonkarzinome
Harnwege, Genitalien Chronische
Harnwegsinfektionen
Nierenatrophie Karzinome
Blut Gerinnungsstörungen –
Störungen in der
Thrombozytenaggregation
Anämie Thrombozytopenie Leukämie
Lymphsystem Insuffizienz des
Lymphsystems
Fibrose Lypmhom 
Stoffwechsel Metabolisches
Syndrom
Diabetes mellitus Verlangsamte
Reaktionsfähigkeit
Hormonsystem Hyperthyreose,
Glukoseintoleranz
Symptome der
Menopause/Andropause
Schilddrüsenkarzinom
Immunsystem Autoimmun-
erkrankungen, Immunmangelzustand,
chronische Infektionen
AIDS Verlangsamte
Reaktionsfähigkeit
Psyche Depression, Psychose,
Angstneurose,
organisches
Psychosyndrom
Schizophrenie Manie, Katatonie

Der Biologische Schnitt

Der biologische Schnitt stellt die Grenze dar zwischen Krankheiten der Disposition (Krankheitsbereitschaft) und Krankheiten der Konstitution (Veranlagung).
Die vor dem biologischen Schnitt befindlichen Zustände können noch durch Anregung der Selbstheilungskräfte des Organismus beseitigt werden.

Vikariation

Besteht eine Homotoxin-Wirkung über längere Zeit, so tritt die Erkrankung von einer Phase in die nächste über. Dies wird als Vikariation bezeichnet.
Beim Übertritt in die nächste Phase kommt es zugleich zu einem Organ- oder Gewebewechsel.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag