Ursachen
Blähungen (Meteorismus)

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Eine der Ursachen für Meteorismus ist eine vermehrte Gasansammlung im Magen-Darm-Trakt. Dabei wird angenommen, dass eine bakterielle Fehlbesiedlung im Darm zu übermäßigen Gasansammlungen führt. Diese Bakterien produzieren vermehrt Wasserstoff, der dann in Methan umgewandelt wird.

Für das Methangas gibt es drei Wege den Körper zu verlassen: Zunächst kann es über die Darm resorbiert und an die Blutbahn abgegeben werden um dann schlussendlich abgeatmet zu werden. Ebenso kann Methangas als Flatus (Wind) über den Darm entweichen oder aber es kommt zu einem Blähbauch.

Ätiologie (Ursachen)

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Ernährung
    • Falsche Ess- und Trinkgewohnheiten wie hastiges Essen und Trinken kohlensäurehaltiger Getränke.
    • Verzehr von Gemüse und Hülsenfrüchten (wg. enthaltener Zuckermoleküle Rhamnose und Stachyose, die im Dünndarm nicht verwertet werden können und erst im Kolon durch die Bakterienflora versetzt werden), die blähend wirken. Rhamnose und Stachyose kommen auch in höheren Konzentrationen in anderen Lebensmitteln vor: Hühnereier, Kohl, Knäckebrot, Sauerkraut, Staudensellerie, Wassermelonen und Zwiebeln.
    • Topinambur, was Inulin enthält, kann die Gasproduktion ebenfalls steigern.
    • Mikronährstoffmangel (Vitalstoffe) – siehe Prävention mit Mikronährstoffen
  • Aerophagie – vermehrtes Verschlucken von Luft

Krankheitsbedingte Ursachen

  • Akutes Abdomen – Notfall mit starken Bauchschmerzen und Abwehrspannung der Bauchdecke
  • Appendicitis (Blinddarmentzündung)
  • Aszites (Bauchwassersucht)
  • Chronische Obstipation (Verstopfung)
  • Colon irritable (Reizdarmsyndrom; RDS)
  • Darmstenose – Verengung des Darms
  • Erkrankungen des Dickdarms wie Colitis (Darmentzündung)
  • Funktionelle Dyspepsie (Reizmagen)
  • Gallenkolik bei Cholezystolithiasis (Gallensteinen)
  • Gallensäureverlust-Syndrom (Erkrankung, bei der es zu einem funktionell relevanten Mangel an Gallensäuren kommt)
  • Ileus (Darmverschluss)
  • Kolonkarzinom (Darmkrebs)
  • Leberzirrhose – bindegewebiger Umbau der Leber mit Funktionseinschränkung
  • Magenausgangsstenose – Verengung des Muskels am Magenausgang
  • Nahrungsmittelallergie
  • Nahrungsmittelintoleranzen (Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
    • Fructoseintoleranz (Fruchtzuckerunverträglichkeit)
    • Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)
    • Sorbitintoleranz – Unverträglichkeit des Zuckeraustauschstoffes Sorbit
  • Nierenkolik bei Nephrolithiasis (Nierensteinen) oder anderen Nierenerkrankungen
  • Pankreasinsuffizienz – eingeschränkte Funktionsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse
  • Peritonitis (Bauchfellentzündung)
  • Porphyrie – Enzymdefekt bei der Synthese von Häm – einem Bestandteil des Hämoglobin (roter Blutfarbstoff)
  • Psychische Belastungen
  • Rechtsherzinsuffizienz – Einschränkung der Pumpfunktion des rechten Herzens
  • Sodbrennen
  • Typhus
  • Urämie (Harnvergiftung)
  • Verwachsungen nach Operationen

Medikamente

  • Anionenaustauscherharze (Colestipol, Colestyramin)
  • Antiadiposita (Orlistat)
  • Antibiotika
    • Rifaximin
  • Antidiabetika
    • Alpha-Glucosidase-Hemmer (Acarbose, Miglitol)
    • Biguanide (Metformin)
  • Calcium (bei Überdosierung)
  • HMG-CoA-Reduktasehemmer (3-Hydroxy-3-Methylglutaryl-CoenzymA-Reduktase-Hemmer; Statine) – Atorvastatin, Fluvastatin, Lovastatin, Pravastatin, Simvastatin
  • Laxantien
    • Osmotisch-wirksame Laxantien – Lactulose, Polyethylenglykole (PEG, Macrogol)
  • Phytotherapeutika – Brennnesselwurzel (Urtica dioica)

Weitere Ursachen

  • Zu Beginn einer ballaststoffreichen Ernährung (hört aber nach zwei bis drei Wochen auf)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag