Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Safer Sex schützt vor Tripper (Gonorrhoe)

Gonorrhoe (Tripper) gehört zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Die Erreger (Gonokokken) befallen die Schleimhäute der Urethra (Harnröhre) von Mann und Frau, der Cervix (Gebärmutterhals) (auch aszendierend über die Tuben intraabdominal/aufsteigend in die Eileiter und die Bauchhöhle), des Rektums (Enddarm), des Pharynx (Rachen), der Prostata, der Samenleiter (Ductus deferens, Vas deferens), des Hodens, des Nebenhodens (Epididymis, Parorchis) und gelegentlich auch der Konjunktiven (Bindehäute).

Überwiegend sind Männer betroffen, die Sex mit Männern haben (MSM; men who have sex with men). Betroffene Männer bemerken die Erkrankung sofort infolge eines schmerzhaften akuten Harndranges mit gelblich übelriechendem Fluor (Ausfluss). Bei Frauen kann die Erkrankung auch asymptomatisch verlaufen.

Übertragung

  • Vaginal-Anal-Oralverkehr (Verkehr per Scheide, Anus oder Mund)
  • Oral-analer Sex
  • Finger und Hände beim gegenseitigen Masturbieren
  • Sexspielzeug

Schutzmaßnahmen

  • Kondome bzw. Femidome
  • Lecktücher
  • Gemeinsame Benutzung von Sexspielzeug vermeiden
  • Kondom, Femidom, Lecktuch vor dem Wechsel zu einer anderen Körperöffnung wechseln

An Gonorrhoe erkrankte Personen haben ein höheres Risiko sich mit HIV zu infizieren, insbesondere wenn die Erkrankung den Enddarm betrifft und aufnehmender Analverkehr praktiziert wird.

Personen mit einer unbehandelten HIV-Infektion und gleichzeitiger Infektion mit Gonokokken haben ein hohes Risiko der HIV-Übertragung auf andere, weil die Schleimhäute und Sekrete besonders viele Viren enthalten.

Literatur

  1. Tripper (Gonorrhoe): www.aidshilfe.de/tripper-gonorrhoe
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag