Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Safer Sex schützt vor Covid-19

Covid-19 (Corona virus disease 2019) ist eine pandemische Krankheit, hervorgerufen durch das Corona-Virus SARS-Cov-2. Die Erkrankung ist erstmals aufgetreten in China und hat sich in kurzer Zeit weltweit als atypische Pneumonie (Lungenentzündung) ausgebreitet, verbunden mit vielen tödlichen Verläufen.

Übertragung

Das Corona-Virus wird hauptsächlich als Tröpfcheninfektion übertragen durch Husten, Niesen, Sprechen, Singen sowie durch Einatmen von Viren in menschenleeren Räumen, in denen sich vorher Infizierte aufgehalten haben. Auch asymptomatische Personen oder Personen, die noch asymptomatisch sind, übertragen das Virus. Etwa 14 Tage hält die Infektiosität (Ansteckungsfähigkeit) nach derzeitigem Kenntnisstand an (eine klare Zeitspanne ist noch nicht festgelegt). Die Infektiosität hängt unter anderem von der Viruslast ab. Deshalb kann jegliche körperliche Nähe ein Infektionsrisiko darstellen. Dies bezieht sich besonders auf die Sexualität, beginnend beim Kuscheln.

Das Corona-Virus ist besonders im Oropharynx (Nasen-Rachen-Bereich) von infizierten Personen angesiedelt, nicht oder nur sehr selten im Sperma des Mannes oder im Scheidenssekret nachweisbar, allerdings häufig im Stuhl, in dem das Virus länger nachweisbar sein kann als im Oropharynx.

Nicht sicher ist, wie lange bei nachweisbaren Viren die Infektiosität noch gegeben ist, das gilt auch für eine Übertragung durch Schmierinfektionen z. B. durch Hände, Finger und Sexspielzeug.

Schutzmaßnahmen

Unabhängig von der Sexpraktik gibt es in der Sexualität mit anderen Partnern grundsätzlichen keinen sicheren Schutz. Dies gilt besonders bei Sex in Gruppen oder bei dem Wunsch häufig wechselnder Partnerinnen bzw. Partner [1].

Impfung ist der sicherste Schutz und die beste Prophylaxe. Welche Bedeutung Impfdurchbrüche allgemein und speziell für die Sexualität bedeuten, ist bisher unklar.

Reduziert werden kann das Risiko durch einen

  • Schnelltest (Antigen-Antikörpertest): Ergebnis nach etwa 10-15 Minuten
  • PCR-Test (Polymerasekettenreaktion-Test): Ergebnis nach 24 Stunden
  • PCR-Schnelltest: Ergebnis innerhalb weniger Stunden

Am sichersten und damit aussagekräftigen ist der PCR-Test gefolgt von dem PCR-Schnelltest und dem Antigen-Antikörpertest.

Wichtig: Die Testmethoden stellen keinen sicheren Schutz dar.

Literatur

  1. Corona Sexhacks: www.aidshilfe-koeln.de/wp-content/uploads/2021/01/Corona-SexHacks-Flyer-Web-20210128.pdf
  2. Corona und Sex: www.aidshilfe.de/corona-sex
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag