Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Hodenschmerzen

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Hodenschmerzen dar.

Familienanamnese

Soziale Anamnese

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Seit wann bestehen die Schmerzen? Haben sie sich in ihrer Intensität verändert? Sind sie stärker geworden?* Sind die Schmerzen plötzlich aufgetreten?*
  • Wo genau sind die Schmerzen lokalisiert? Strahlen die Schmerzen aus? Treten die Schmerzen symmetrisch auf?
  • Treten die Schmerzen eher in Ruhe oder bei Bewegung auf?
  • Sind die Schmerzen eher stechend, brennend oder dumpf?
  • Treten neben den Hodenschmerzen noch weitere Symptome auf wie eine Schwellung und/oder Rötung des Hodens auf?
  • Liegt eine akute Bewegungseinschränkung des Hodens vor?*
  • Spüren Sie ein Schweregefühl in Ihrem Hoden?
  • Sind die Schmerzen ins Zusammenhang mit anderen Veränderungen aufgetreten?
  • Hatten Sie in der letzten Zeit einen Infekt?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Haben Sie ungewollt an Körpergewicht verloren? Geben Sie bitte uns Ihr Körpergewicht (in kg) und Ihre Körpergröße (in cm) an.
  • Haben Sie Auffälligkeiten beim Wasserlassen?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Erkrankungen des Urogenitaltraktes)
  • Operationen
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese

* Falls diese Frage mit "Ja" beantwortet worden ist, ist ein sofortiger Arztbesuch erforderlich! (Angaben ohne Gewähr)

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag