Körperliche Untersuchung
Zentrales Schlafapnoe-Syndrom

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Haut und Schleimhäute 
    • Auskultation (Abhören) des Herzens [wg. möglicher Folgeerkrankungen: siehe dort]
    • Auskultation der Lunge 
    • Palpation (Abtasten) des Abdomens (Bauch) etc.
  • HNO-ärztliche Untersuchung – inkl. Epipharyngoskopie (Nasenrachenspiegelung) und Laryngoskopie (Kehlkopfspiegelung) [wg. Differentialdiagnose obstruktives Schlafapnoe-Syndrom:
    • Larynxstenose – Verengung des Kehlkopfes
    • Nasenseptumdeviation – Verkrümmung der Nasenscheidewand
    • Rhinitis (Schnupfen) mit eingeschränkter Nasenatmung
    • Tumoren im Nasenrachenraum
    • Tonsillenhyperplasie – Vergrößerung der Gaumenmandeln]
  • Gesundheitscheck

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag