Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Metabolische – stoffwechselbedingte – Azidose

Therapieziel

  • Wiederherstellung eines physiologischen pH-Wertes

Therapieempfehlungen

  • Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung:
    • Diabetischen Ketoazidose: adäquater Volumenersatz, ausreichende Insulingabe (i.v.) bis zur Einstellung der Ketonkörperproduktion und zugleich Substitution des häufig begleitenden Kaliumdefizits 
    • Intoxikationen ((Vergiftungen):
      • Methanol oder Ethylenglykol/Glykole (Dialkohole (zweiwertige Alkohole), die sich vom Ethylenglycol ableiten): Fomepizol oder Ethanol zur kompetitiven Blockade der Alkoholdehydrogenase (katalysiert die chemische Umwandlung von Alkoholen zu den entsprechenden Aldehyden oder Ketonen und die korrespondierende Rückreaktion); ggf. auch Dialyse (Nierenwäsche)
      • Salicylate: Aktivkohle, Alkaligabe (z. B. Citrate); ggf. auch Dialyse (Nierenwäsche)
  • Substitution mit Natriumbicarbonat (bei pH < 7,15); Korrektur nur auf pH-Wert > 7,2, nicht vollständig ausgleichen!
  • Siehe auch unter "Weitere Therapie".

Weitere Hinweise

  • Die BiCARB-Studie im Auftrag des britischen National Institute for Health Research (NIHR) mit 300 Patienten ≥ 60 Jahre mit fortgeschrittener CKD/chronische Niereninsuffizienz (eGFR < 30 ml/min/1,73 m2) konnte für keine der Endpunkte nachweisen, dass die Therapie mit Natriumhydrogencarbonat versus Placebo Vorteile hatte. Aus der Studie ausgeschlossen waren Patienten mit Hämodialyse (Blutwäsche).
    Körperliche Funktion nach 12 Monaten, gemessen mit der Short Physical Performance Battery (SPPB), war der primäre Endpunkt. Die sekundären Endpunkte umfassten u. a. Lebensqualität, Nierenfunktion, Biomarker sowie therapieassoziierte Nebenwirkungen [1].

Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel; Vitalstoffe)

Geeignete Nahrungsergänzungsmittel für den Säure-Basen-Haushalt sollten die folgenden Vitalstoffe enthalten:

  • Vitamine (D3)
  • Mineralstoffe (Calcium, Kalium, Magnesium)
  • Spurenelemente (Zink)
  • Weitere Vitalstoffe (Fruchtsäuren – Citrat (gebunden in Magnesium-, Kalium- und Calciumcitrat))

Beachte: Die aufgeführten Vitalstoffe sind kein Ersatz für eine medikamentöse Therapie. Nahrungsergänzungsmittel sind dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung in der jeweiligen Lebenssituation zu ergänzen.

Für Fragen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel stehen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Nehmen Sie bei Fragen dazu bitte per E-Mail – info@docmedicus.de – Kontakt mit uns auf, und teilen Sie uns dabei Ihre Telefonnummer mit und wann wir Sie am besten erreichen können.

Literatur

  1. The BiCARB study group: Clinical and cost-effectiveness of oral sodium bicarbonate therapy for older patients with chronic kidney disease and low-grade acidosis (BiCARB): a pragmatic randomised, double-blind, placebo-controlled trial BMC Med. 2020 Apr 9;18(1):91. doi: 10.1186/s12916-020-01542-9.

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag