Labordiagnostik
Metabolische – stoffwechselbedingte – Azidose

Säure-Basen-Status

  • pH-Wert ↓
  • Bicarbonat (HCO3-) aktuell ↓
  • Bicarbonat standard ↓
  • Kohlendioxid-Partialdruck des Blutes (pCO2) – normal [nach teilweiser Kompensation durch Hyperventilation erniedrigt [Hypokapnie)]
  • Basenexcess (Basenüberschuss) ↓

Basenexcess
Die negative Basenabweichung kennzeichnet einen erhöhten Bedarf an Basen.

Weitere mögliche Untersuchungen

Weitere mögliche Untersuchungen

  • Sauerstoff-Partialdruck (pO2) des Blutes – unverändert
  • Sauerstoffsättigung (SpO2)
Azidosen und Alkalosen 
Azidose Alkalose
  metabolisch  respiratorisch metabolisch
respiratorisch
  komp. dekomp. komp. dekomp. komp. dekomp. komp. dekomp.
pH normal < 7,36 normal < 7,36 normal > 7,44 normal > 7,44
HCO3-  ↓  ↓  ↑ normal bis (↑)  ↑  ↑  ↓ normal bis (↓)
pCO2  ↓ normal bis (↓)  ↑  ↑  ↑ normal bis (↑)  ↓  ↓
pO2
 ↓  ↓
 ↓

Legende

  • komp. (= kompensiert)
  • Dekomp. (= dekompensiert)
  • ↓ (= erniedrigt), ↑ (= erhöht), → (= unverändert)

Kompensation

Der Körper versucht die metabolische – stoffwechselbedingte Störung – Azidose respiratorisch, das heißt durch die Atmung zu kompensieren, indem die Atmung gesteigert wird (Hyperventilation). In besonders akuten Fällen führt dieses zur sogenannten Kussmaul-Atmung. Diese verstärkte Atmung führt zum vermehrten Abatmen von CO2 aus der Lunge, mit gleichzeitigem Anstieg des pH-Wertes des Blutes.
Dieser Kompensationsmechanismus ist jedoch begrenzt, sodass im Regelfall keine ausreichende Erniedrigung des pH-Wertes, des Bicarbonats und der pCO2 Senkung erfolgen.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag