Ursachen
Respiratorische – atmungsbedingte – Alkalose

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Bei der respiratorischen Alkalose liegt eine gesteigerte Atmung (Hyperventilation) vor. Dadurch wird zu viel CO2 von der Lunge abgegeben. Infolgedessen verringert sich der pCO2-Partialdruck des Blutes (Hypokapnie) und der pH-Wert steigt über 7,45.

Ätiologie (Ursachen)

Biographische Ursachen

  • Lebensalter – Die psychogene Hyperventilation tritt vorwiegend bei Frauen in der Pubertät bis ins junge Erwachsenenalter auf.
  • Hormonelle Faktoren – Gravidität (Schwangerschaft)

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Psycho-soziale Situation
    • Angst
    • Psychische, emotionale Belastung
  • Aufenthalt in großer Höhe
  • Aufenthalt in größer Hitze

Sauerstoffmangel, beispielsweise infolge von

  • Anämie (Blutarmut)
  • Aspiration – Einatmen von körpereigenen Sekreten (Speichel oder Mageninhalt) sowie körperfremden, festen und flüssigen Substanzen in die Atemwege
  • Asthma bronchiale
  • Aufenthalt in großer Hitze
  • Emphysem (krankhafte Überblähung der Lungenbläschen)
  • Hämatothorax – Blutansammlung im Pleuraspalt (luftleerer Raum zwischen dem Lungen- und Rippenfell)
  • Herzfehler mit Rechts-Links-Shunt
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Lungenerkrankungen mit reaktiver Hyperventilation bei Hypoxämie (Sauerstoffmangel):
    • Lungenembolie (Verschluss von Lungengefäßen)
    • Lungenödem (Wasseransammlung in der Lunge)
    • Pneumonie (Lungenentzündung)
  • Restriktive Lungenerkrankungen, dieses sind Erkrankungen, bei denen Lunge und/oder Thorax (Brustkorb) vermindert dehnbar ist/sind; dazu gehören folgende Erkrankungen:
    • Exogene allergische Alveolitis
    • Lungenfibrosen
    • Pneumokoniosen (Staubinhalations-Krankheiten)
    • Sarkoidose (Synonyme: Morbus Boeck; Morbus Schaumann-Besnier) – systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Granulombildung (Haut, Lunge und Lymphknoten)
  • Thoraxinstabilität – Instabilität des Brustkorbs

Direkte Reizung des Atemzentrums, beispielsweise durch

  • Enzephalitis (Gehirnentzündung)
  • Fieber
  • Hirntumoren
  • Hyperthyreose
  • Leberzirrhose/Leberkoma (Leberversagen)
  • Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Psychische, emotionale Belastung (Angst etc.)
  • Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
  • Schmerzen
  • Sepsis (Blutvergiftung), gramnegative
  • Zerebrovaskulärer Insult (Schlaganfall)

Medikamente

  • Nicethamid – Medikament, welches zu den Analeptika zählt; diese haben eine erregende Wirkung auf das ZNS
  • Salicylate – Wirkstoffgruppe, zu der unter anderem Acetylsalicylsäure (ASS; Schmerzmittel) gehört

Weitere Ursachen

  • Höhenaufenthalt
  • Künstliche Beatmung
  • Leberkoma (Leberversagen)
  • Schwangerschaft
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag