Medizingerätediagnostik
Respiratorische – atmungsbedingte – Alkalose

Fakultative Medizingerätediagnostik – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung, Labordiagnostik und obligaten Medizingerätediagnostik – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Abdomensonographie (Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane) – als obligate Diagnostik bei Trauma-Patienten; zur Diagnostik bei Anämie (Blutarmut)
  • Röntgenaufnahme des Thorax (Röntgen-Thorax/Brustkorb), in zwei Ebenen – als obligate Diagnostik bei Trauma-Patienten; bei Verdacht auf Pneumonie (Lungenentzündung), Lungenödem, restriktiven und obstruktiven Lungenerkrankungen
  • Elektrokardiogramm (EKG; Aufzeichnung der elektrischen Aktivitäten des Herzmuskels) – als obligate Diagnostik bei Trauma-Patienten; bei Verdacht auf Herzfehler; Sepsis
  • Echokardiographie (Echo; Herzultraschall) – bei Verdacht auf Herzfehler
  • Computertomographie (CT) des Abdomens (Abdomen-CT) – als obligate Diagnostik bei Trauma-Patienten; craniales CT (cCT) bei Meningitis (Hirnhautentzündung), Enzephalitis (Gehirnentzündung), Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
  • Magnetresonanztomographie des Schädels (Schädel-MRT, craniale MRT bzw. cMRT) – bei Meningitis, Enzephalitis, Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag