Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Prävention
Stress

Zur Prävention des Stresses muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Genussmittelkonsum
    • Alkohol
    • Nikotin (Tabakkonsum)
  • Körperliche Aktivität
    • Hohe Arbeitsbelastung
    • Schichtarbeit
    • Unterforderung (Boreout)
  • Psycho-soziale Situation
    • Hohe Verantwortung
    • Langeweile
    • Mobbing
    • Perfektionismus
    • Schwerwiegende Lebenseinschnitte
    • Seelische Konflikte
    • Schnelle gesellschaftliche Veränderungen (wirtschaftliches Wachstum und Modernisierung erhöht das Gefühl von Zeitdruck) (insb. ältere Menschen) [1]
    • Soziale Isolation
    • Zeitmangel
  • Schlafqualität
    • Schlafmangel

Umweltbelastung – Intoxikationen (Vergiftungen)

  • Lärm
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag