Differentialdiagnosen
Schlafstörungen (Insomnie)

Atmungssystem (J00-J99)

  • Allergische Rhinitis (allergischer Schnupfen; Heuschnupfen)
  • Asthma bronchiale
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Chronische Rhinosinusitis (CRS; gleichzeitige Entzündung der Nasenschleimhaut („Rhinitis“) und der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen („Sinusitis“))

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Andropause (Wechseljahre des Mannes)
  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Klimakterium (Wechseljahre der Frau; z. B. Hitzewallungen)

Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen (Z00-Z99)   

  • Burnout-Syndrom

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Apoplex (Schlaganfall)
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche) 

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (Synonyme: GERD, Gastro-oesophageal reflux disease; Gastroesophageal Reflux Disease (GERD); Gastroösophageale Refluxkrankheit (Refluxkrankheit); Gastroösophagealer Reflux; Reflux-Ösophagitis; Refluxkrankheit; Refluxösophagitis; peptische Ösophagitis) – entzündliche Erkrankung der Speiseröhre (Ösophagitis), die durch den krankhaften Rückfluss (Reflux) von saurem Magensaft und anderen Mageninhalten hervorgerufen wird [75 % der Fälle keine typischen Symptome! Räusperreiz, Heiserkeit, Husten, "Asthma"]

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Fibromyalgie (Fibromyalgie-Syndrom)  Syndrom, welches zu chronischen Schmerzen (mindestens 3 Monate) in mehreren Körperregionen führen kann

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hirntumoren

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Alkoholabhängigkeit
  • Angststörungen
  • Bipolare Störung (manisch-depressive Erkrankung)
  • Chorea Huntington (Synonyme: Huntingtonsche Chorea oder Huntington-Krankheit; älterer Name: Veitstanz) – genetische Erkrankung mit autosomal-dominantem Erbgang, die durch unwillkürliche, unkoordinierte Bewegungen bei gleichzeitig schlaffem Muskeltonus gekennzeichnet ist
  • Chronischer Schmerz
  • Demenz
  • Depression
  • Drogenabhängigkeit
  • Dystonie – Überbegriff für neurologische Erkrankungen, bei denen die Beweglichkeit bestimmter Körperregionen gestört ist, ohne dass diese Störung willkürlich beeinflusst werden kann
  • Epilepsie – neurologische Erkrankung, die zu Krampfanfällen führt
  • Fatale familiäre Insomnie (letale familiäre Insomnie) – genetische Erkrankung mit autosomal-dominantem Erbgang; spongiforme Enzephalopathie (TSE); charakterisiert durch refraktäre Insomnie mit Träumen und Halluzinationenmotorischen Störungen und evtl. spät im Verlauf auftretende Demenz
  • Hereditäre Ataxie – autosomal-rezessiv oder autosomal-dominant vererbte (ADCA = autosomal-dominante zerebellare Ataxien) Störungen der Bewegungsabläufe (Ataxien); Symptome sind zunehmende Gangunsicherheit, Feinmotorikstörung, verwaschenes Sprechen und Augenbewegungsstörungen
  • Idiopathische Insomnie – Schlafstörung ohne erkennbare Ursache
  • Manie (krankhafte Hochstimmung)
  • Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Meningoenzephalitis – Entzündung von Hirnhäuten und Gehirn
  • Morbus Alzheimer
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose (MS) – neurologische Erkrankung, die aufgrund einer chronischen entzündlichen Reaktion zu vielfältigen Schäden am zentralen Nervensystem führt
  • Narkolepsie – Erkrankung, die meist in der Kindheit beginnt und zu kurzen Schlafanfällen führt
  • Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) – gekennzeichnet durch die Obstruktion oder komplettem Verschluss der oberen Atemwege während des Schlafes; häufigste Form der Schlafapnoe
  • Parasomnie (Albträume, Pavor nocturnus und Schlafwandeln/Somnabulismus)
  • Parkinson-Syndrom – neurologische Erkrankung (extrapyramidales Syndrom infolge einer Degeneration von dopaminergen Neuronen in der Substantia nigra)
  • Polyneuropathien – Erkrankungen des peripheren Nervensystems, die mehrere Nerven betreffen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS)
  • Psychose
  • Psychophysiologische Insomnie – Schlaflosigkeit aufgrund emotionaler Anspannung
  • Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der unruhigen Beine)
  • Schizophrenie – psychiatrische Erkrankung, die Veränderungen der Gedanken, Wahrnehmung und des Verhaltens auslöst
  • Zentrales Schlafapnoe-Syndrom (SAS) – gekennzeichnet durch wiederholte Atemstillstände durch fehlende Aktivierung der Atemmuskeln (episodische Hemmung des Atemantriebs)

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Nykturie (nächtliches Wasserlassen)
  • Pruritus (Juckreiz)
  • Schmerzen, nicht näher bezeichnet (z. B. bei chronischen Erkrankungen)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Benigne Prostatahyperplasie (BPH; gutartige Prostatavergrößerung) → Nykturie (vermehrtes, nächtliches Wasserlassen)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Schädelhirntrauma (SHT)

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Alkoholabhängigkeit
  • Angststörungen
  • Bipolare Störung (manisch-depressive Erkrankung)
  • Chorea Huntington – genetisch bedingte Erkrankung, die unter anderem zu ausladenden Bewegungen der Extremitäten führt
  • Chronischer Schmerz
  • Demenz
  • Depression
  • Drogenabhängigkeit
  • Dystonie – Überbegriff für neurologische Erkrankungen, bei denen die Beweglichkeit bestimmter Körperregionen gestört ist, ohne dass diese Störung willkürlich beeinflusst werden kann
  • Epilepsie – neurologische Erkrankung, die zu Krampfanfällen führt
  • Fatale familiäre Insomnie – genetisch bedingte Störung, die zu fortschreitender Schlaflosigkeit führt
  • Hereditäre Ataxie – Störungen der Bewegungsabläufe aufgrund genetisch bedingter Erkrankung (Symptome: zunehmende Gangunsicherheit, Feinmotorikstörung, verwaschenes Sprechen und Augenbewegungsstörungen)
  • Idiopathische Insomnie – Schlafstörung ohne erkennbare Ursache
  • Manie (krankhafte Hochstimmung)
  • Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Meningoenzephalitis – kombinierte Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) und der Hirnhäute (Meningitis)
  • Multiple Sklerose (MS) – neurologische Erkrankung, die aufgrund einer chronischen entzündlichen Reaktion zu vielfältigen Schäden am zentralen Nervensystem führt
  • Narkolepsie – Erkrankung, die meist in der Kindheit beginnt und zu kurzen Schlafanfällen führt
  • Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) – gekennzeichnet durch die Obstruktion oder komplettem Verschluss der oberen Atemwege während des Schlafes; häufigste Form der Schlafapnoe
  • Parasomnie (Albträume, Pavor nocturnus und Schlafwandeln/Somnabulismus)
  • Parkinson-Syndrom – neurologische Erkrankung (extrapyramidales Syndrom infolge einer Degeneration von dopaminergen Neuronen in der Substantia nigra)
  • Psychose
  • Psychophysiologische Insomnie – Schlaflosigkeit aufgrund emotionaler Anspannung
  • Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der unruhigen Beine)/Syndrom der nächtlichen periodischen Beinbewegungen
  • Schizophrenie – psychiatrische Erkrankung, die Veränderungen der Gedanken, Wahrnehmung und des Verhaltens auslöst
  • Schlafapnoe-Syndrom – wiederholte Atemstillstände während des Schlafes
  • Zentrales Schlafapnoe-Syndrom (SAS) – gekennzeichnet durch wiederholte Atemstillstände durch fehlende Aktivierung der Atemmuskeln (episodische Hemmung des Atemantriebs)

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Nykturie (nächtliches Wasserlassen)
  • Schmerzen, nicht näher bezeichnet (z. B. bei chronischen Erkrankungen)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Benigne Prostatahyperplasie (BPH; gutartige Prostatavergrößerung) → Nykturie (vermehrtes, nächtliches Wasserlassen)

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer Ursachen (S00-T98)

  • Schädelhirntrauma (SHT)

Medikamente

  • Siehe unter "Ursachen" unter Medikamente
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag