Medizingerätediagnostik
Pneumothorax

Obligate Medizingerätediagnostik

  • Röntgenaufnahme des Thorax (Röntgen-Thorax/Brustkorb), im Stehen in Exspiration (Ausatmung) [Pneumothorax: strahlendichte, kollabierte Lunge; typische Gefäßzeichnung fehlt]
    Beachte: In mehr als der Hälfte der Fälle bleibt ein Pneumothorax beim Röntgen-Thorax occult ("verborgen").

Fakultative Medizingerätediagnostik ‒ in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung, Labordiagnostik und der obligaten Medizingerätediagnostik ‒ zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Thorakale Sonographie (Ultraschall) [Sensitivität: 85-100 %; fehlende Gleitzeichen der Lunge; wird eine Atemverschieblichkeit nachgewiesen, ist der Pneumothorax ausgeschlossen]
  • Computertomographie des Thorax/Brustkorb (Thorax-CT) ‒ zur weiterführenden Diagnostik
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag