Symptome – Beschwerden
Vaskulitiden

Aufgrund der vielen verschiedenen Formen der Vaskulitiden kann es zu sehr vielfältigen Symptomen kommen.

  • Anti-GBM (Glomeruläre Basalmembran)-Krankheit, ehemals Goodpasture-Syndrom (ICD-10 M31.0)
  • Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis, ehemals Churg-Strauss-Syndrom (ICD-10 M30.1)
  • Granulomatose mit Polyangiitis, ehemals Wegenersche Granulomatose (ICD-10 M31.3)
  • Isolierte leukozytoklastische Hautvaskulitis (kutane leukozytoklastische Angiitis) (ICD-10 L95.9)
  • Kawasaki-Syndrom (ICD-10 M30.3)
  • Mikroskopische Polyangiitis (ICD-10 M31.7)
  • Polyarteriitis nodosa (ICD-10 M30.0)
  • Purpura Schönlein-Henoch (ICD-10 D69.0)
  • Riesenzell-Arteriitis mit Arteriitis temporalis (ICD-10 M31.5) und Takayasu-Arteriitis (granulomatöse Vaskulitis des Aortenbogens und der abgehenden großen Gefäße; M31.4)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die Anti-GBM (Glomeruläre Basalmembran)-Krankheit, ehemals Goodpasture-Syndrom, hinweisen:

  • Akutes Nierenversagen bei "rapid progredienter Glomerulonephritis (RPGN)"
  • Hämoptyse (Bluthusten)
  • Pulmorenales Syndrom – Kombination von renaler und pulmonaler Vaskulitis (Entzündungen der (meist) arteriellen Blutgefäße in den Nieren und der Lunge) einschließlich einer nekrotisierenden extrakapillär-proliferativen Glomerulonephritis (Entzündung der Glomeruli (Nierenkörperchen) der Nieren)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA), ehemals Churg-Strauss-Syndrom (CSS), hinweisen:

  • Allergische Symptomatik wie allergisches Asthma (in 70 % der Fälle), allergische Rhinitis (Heuschnupfen)
  • Beteiligung inneren Organe, vor allem Herz (in ca. 30 % der Fälle; ANCA in der Regel negativ und hohe Eosinophilenzahlen, eosinophile granulomatöse Myokarditis (Herzmuskelentzündung), Koronaritis (Herzkranzgefäßentzündung))
  • Beteiligung des Nervensystems (Mono-/Polyneuropathie, ZNS-Vaskulitis)
  • Flüchtige Lungeninfiltrate
  • Kurz vorausgehendes starkes Krankheitsgefühl mit Abgeschlagenheit, Fieber, Nachtschweiß (nächtliches Schwitzen), ungewollter Gewichtsabnahme
  • Muskuläre Beschwerden, nicht näher bezeichnet
  • Springende Arthralgien (Gelenkschmerzen)
  • Thromboembolien (Verschlüsse von Lungengefäßen durch Thromben (Blutgerinnsel))

Eine Nierenbeteiligung ist selten.

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die Granulomatose mit Polyangiitis (GPA), ehemals Wegenersche Granulomatose, (nach der EUVAS-Definition) hinweisen:

  • Abgeschlagenheit
  • Akute Dyspnoe (Atemnot)
  • Allgemeine Schwäche
  • Anorexie (Appetitlosigkeit)
  • Arthralgie (Gelenkschmerzen)
  • Augenlid-/Unterschenkelödeme (Wassereinlagerungen)
  • Cephalgie (Kopfschmerzen), durch Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Chronische blutig-krustige Rhinitis (Nasenschleimhautentzündung)
  • Chronische Otitis media (Mittelohrentzündung)
  • Episkleritis (Entzündung der Episklera (stark durchblutete, lockere Bindegewebsschicht, welche die Sklera (Lederhaut) von der Tunica conjunctiva (Bindehaut) am vorderen Augenrand trennt))
  • Erhöhte Temperatur/Fieber
  • Exophthalmus (Hervortreten des Auges aus der Augenhöhle)
  • Gangunsicherheit
  • Gewichtsabnahme
  • Glomerulonephritis (Entzündung der Glomeruli (Nierenkörperchen)), evtl. "rapid progressive" Form
  • Hautveränderungen wie Purpura (punktförmige Blutungen) oder Nekrose (Gewebeuntergang)
  • Hämoptoe (Bluthusten)
  • Hämorrhagie (Blutung aus den Atemwegen)
  • Mastoiditis (Warzenfortsatzentzündung; eitrige Entzündung des Knochens hinter dem Ohr)
  • Müdigkeit
  • Myalgie (Muskelschmerzen)
  • Myositis (Muskelentzündung)
  • Nachtschweiß (nächtliches Schwitzen)
  • Pharyngitis (Rachenentzündung)
  • Sattelnase
  • Sehstörungen
  • Septumperforation (Loch in der Nasenscheidewand)
  • Sialadenitis (Speicheldrüsenentzündung)
  • Subglottische Trachealstenose ‒ Luftröhrenverengung unterhalb der Stimmritze
  • Taubheitsgefühl/Sensibilitätsstörungen, v.a. in Fingern und Fußspitzen
  • Ulzerationen (Geschwüre) im Oropharynx (Mundrachen)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die isolierte leukozytoklastische Hautvaskulitis hinweisen:

  • Punktförmige Hautrötungen; können konfluieren
  • Blutblasen ‒ bläuliche, häufig schmerzhafte Knoten
  • Nicht näher definierte netzförmige oder sternförmige Hautveränderungen
  • Schlecht heilende Ulzera (Geschwüre)

Häufig treten die Hautveränderungen an den Beinen auf.

Folgende Symptome und Beschwerden können auf das Kawasaki-Syndrom (MCLS) hinweisen:

  • Exanthem (Hautausschlag) mit einer in der zweiten bis dritten Woche einsetzenden Schuppung, beginnend an den Fingerspitzen
  • Konjunktivitis (Bindehautentzündung), meist bilateral (beidseitig( auftretend
  • Palmarerythem ‒ Rötung der Handinnenflächen
  • Septische Temperaturen, länger als fünf Tage; Antibiotika haben keinen Effekt
  • Spröde Lacklippen
  • Stomatitis ‒ Entzündung des Mundes; mit einer Erdbeerzunge
  • Zervikale Lymphadenopathie ‒ Vergrößerung der Lymphknoten des Halses; in der Regel einseitig
  • Ikterus (Gelbsucht)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die mikroskopische Polyangiitis (MPA) hinweisen:

  • Nierenbeteiligung (70 %) ‒ Glomerulonephritis (Entzündung der Glomeruli (Nierenkörperchen) der Nieren) unterschiedlicher Ausprägung (Rapid progrediente Glomerulonephritis (RPGN), Fokal-segmental sklerosierende Glomerulonephritis (FSSGN)); führt zu einer renalen Hypertonie (durch eine Nierenerkrankung bedingter Bluthochdruck), evtl. mit Kopfschmerzen und Entwicklung einer Niereninsuffizienz (Nierenschwäche)
  • Hautbeteiligung (40 %) ‒ subkutane Knötchen, palpable Purpura (kleinfleckige Kapillarblutungen in der Haut, Unterhaut (Subkutis) oder den Schleimhäuten (Hautblutung)), ggf. Nekrosen; häufig sind die unteren Extremitäten betroffen
  • Lungenbeteiligung ‒ Pulmonale Vaskulitis (Gefäßentzündung), evtl. mit diffuser alveolärer Hämorrhagie (Blutung) mit Blut im Sputum (Auswurf)

Weitere Symptome

  • Episkleritis (Entzündung der Episklera (stark durchblutete, lockere Bindegewebsschicht, welche die Sklera (Lederhaut) von der Tunica conjunctiva (Bindehaut) am vorderen Augenrand trennt))
  • Myalgien (Muskelschmerzen) und Arthralgien (Gelenkschmerzen)
  • Polyneuritis (Nervenentzündung)
  • Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die Polyarteriitis nodosa (PAN; Panarteriitis nodosa) hinweisen:

  • Kachexie (Auszehrung)
  • Fieber
  • Abdominalschmerzen (Bauchschmerzen)
  • Durchblutungsstörungen, nicht näher bezeichnet
  • Eisenmangelanämie
  • Gelenkschmerzen
  • Leukozytose ‒ Vermehrung der weißen Blutkörperchen
  • Neuritis (Nervenentzündung)
  • Nephropathie (Nierenerkrankung)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf die Purpura Schönlein-Henoch hinweisen:

  • Erbrechen
  • Exanthem (Hautausschlag)
  • Fieber
  • Gastrointestinale Blutung ‒ Blutung im Magen-Darm-Trakt
  • Gelenkschwellung, v.a. Arthritis der Sprunggelenke
  • Hämaturie ‒ Blut im Urin
  • Kolikartige Bauchschmerzen/Agina abdominalis (Darmkoliken) (100 % der Fälle)
  • Kopfschmerzen
  • Palpable Petechien/palpable Purpura (Vielzahl stecknadelkopfgroßer Blutungen aus den Kapillaren in die Haut oder Schleimhäute; bevorzugte Region: Beine und Gesäß)
  • Proteinurie ‒ erhöhte Ausscheidung von Eiweiß mit dem Urin
  • Schweres Krankheitsgefühl
  • Verhaltensstörungen
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag