Ursachen
Masern (Morbilli)

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Das Masern-Virus (etwa 120-140 Nanometer großes einzelsträngiges RNA-Virus aus der Familie der Paramyxoviren, Genus Morbillivirus) wird durch Tröpfchen- und Kontaktinfektion übertragen. Es besteht eine sehr hohe Kontagiösität (Ansteckungskraft).
Masernviren bilden nur einen Serotyp.
Nach dem Eintritt über die Mukosa (Schleimhaut) des Nasopharynx (Nasenrachenraum) erreicht es bald die Lymphknoten und vermehrt sich dort, was zu einer transienten Schwächung des Immunsystems führt. Zusätzlich verbreitet sich das Virus auch hämatogen (auf dem Blutwege) aus und befällt die Zielorgane. 

Ätiologie (Ursachen)

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Kontakt zu Erkrankten
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag