Prävention
Kinderlähmung (Poliomyelitis)

Die Poliomyelitis-Impfung (Polio-Impfung) ist die wichtigste und wirksamste präventive Maßnahme.

Zur Prävention der Poliomyelitis (Kinderlähmung) muss des Weiteren auf eine Reduktion der Risikofaktoren geachtet werden.

Weitere Risikofaktoren

  • Intramuskuläre Injektionen prädisponieren für eine Lähmung der betroffenen Extremität bei Poliomyelitis

Medikamente

  • „Impfpolio“ (vakzine-abgeleiteten Polioviren) durch oralen Lebendimpfstoff
    Hinweis: Der inaktivierte Polio-Vakzine (IPV) vermittelt einen Impfschutz ohne die Gefahr einer Übertragung.

Postexpositionsprophylaxe (PEP)

Unter einer Postexpositionsprophylaxe versteht man die Versorgung mit Medikamenten zur Vermeidung einer Erkrankung bei Personen, die gegen eine bestimmte Krankheit nicht durch Impfung geschützt sind, dieser aber ausgesetzt waren. Siehe dazu unter "Medikamentöse Therapie".

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag