Ursachen
Gürtelrose (Herpes zoster)

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Beim Herpes zoster handelt es sich um eine Reaktivierung des Varizella zoster-Virus (Synonyme: Varizella-Zoster-Virus (VZV) – auch Varicella-Zoster-Virus geschrieben und als Humanes-Herpes-Virus-3 bezeichnet), welches über viele Jahre im Bereich der Spinal- und/oder Hirnnervenganglien unauffällig überlebt hat. Durch ein geschwächtes Immunsystem kommt es dann zur endogenen Reaktivierung mit den bekannten Symptomen. 

Ätiologie (Ursachen)

Verhaltensbedingte Ursachen (= erhöhtes Zoster-Risiko)

  • Genussmittelkonsum
    • Alkohol 
    • Tabak (Rauchen, Passivrauchen) 
  • Übergewicht (BMI ≥ 25; Adipositas) 

Krankheitsbedingte Ursachen (= erhöhtes Zoster-Risiko: per se oder therapiebedingt)

  • Immunschwäche wg.
    • Transplantationen
    • maligne hämatologische Erkrankungen (bösartige Erkrankungen der blutbildenden Organe) wie dem Hodgkin-Lymphom, Leukämie; Plasmozytom (multiples Myelom); HIV/AIDS
  • Asthma bronchiale, chronisches (10 %) [1, 2]
  • Atopische Dermatitis (Neurodermitis) [2]
  • Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) (30 %) [1]
  • Depression (10 %) [1]
  • Diabetes mellitus, Typ 1 (27 %) [1]
  • Lupus erythematodes (Autoimmunerkrankung) (0,3 %) [1]
  • Psoriasis (Schuppenflechte), schwere [4]
  • Rheumatoide Arthritis (chronisch entzündliche Multisystemerkrankung, die sich meist in Form einer Synovialitis (Gelenkinnenhautentzündung) manifestiert) (46 %) [1]
  • Tumorerkrankungen
  • Zöliakie [5]

Medikamente

  • Chemotherapie
  • Immunsuppressive Therapie
  • Statintherapie, dosisabhängig (um 13 % erhöht (Odds Ratio [OR]: 1,13; 95%-Konfidenzintervall zwischen 1,11 und 1,15)) [3]
  • Steroidtherapie (Corticosteroide/Cortisol; Dexamethason)

Literatur

  1. Forbes HJ et al.: Quantification of risk factors for herpes zoster: population based case-control study. BMJ2014; 348: g2911; doi: 10.1136/bmj.g2911
  2. Kwon HJ et al. :Asthma as a risk factor for zoster in adults: A population-based case-control study. doi: http://dx.doi.org/10.1016/j.jaci.2015.10.032
  3. Matthews A et al.: Statin use and the risk of herpes zoster: a nested case-control study using primary care data from the U.K. Clinical Research Practice Datalink. BJD 2016; online 2. November. doi: 10.1111/bjd.14815
  4. Tsai SY, Chen HJ, Lio CF, Ho HP et al.: Increased risk of herpes zoster in patients with psoriasis: A population-based retrospective cohort study. PLoS One. 2017;12: https://doi.org/10.1371/journal.pone.0179447
  5. Ludvigsson JF, Choung RS, Marietta EV, Murray JA, Emilsson L: Increased risk of herpes zoster in patients with coeliac disease – nationwide cohort study. Scand J Public Health. 2017;1403494817714713. doi: 10.1177/1403494817714713.
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag