Labordiagnostik
Blutungsneigung

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Kleines Blutbild [Thrombozytopenie?]
  • Differentialblutbild
  • Gerinnungsparameter – Blutungszeit, PTT, Quick bzw. INR
  • Bestimmung der Gerinnungsfaktoren:
    • VIII (Hämophilie A),
    • IX (Hämophilie B),
    • vWF (Von-Willebrand-Faktor; Synonyme: Gerinnungsfaktor-VIII-assoziiertes Antigen oder von-Willebrand-Faktor-Antigen, vWF-Ag)
    • ggf. weitere Gerinnungsfaktoren

Laborparameter 2. Ordnung ‒ in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und den obligaten Laborparametern ‒ zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Entzündungsparameter – CRP (C-reaktives Protein) bzw. BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit)
  • Leberparameter – Alanin-Aminotransferase (ALT, GPT), Aspartat-Aminotransferase (AST, GOT), Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) und Gamma-Glutamyl-Transferase (Gamma-GT, GGT), alkalische Phosphatase, Bilirubin
  • Nierenparameter – Harnstoff, Kreatinin, ggf. Cystatin C bzw. Kreatinin-Clearance

Weitere Hinweise

  • Falls sich bei den oben genannten Untersuchungen ausschließlich Normalbefunde ergeben, sind folgende Erkrankungen in Betracht zu ziehen: 
    • Purpura Schönlein-Henoch [neu: IgA-Vaskulitis (IgAV)]; palpable Petechien/palpable Purpura; Vielzahl stecknadelkopfgroßer Blutungen aus den Kapillaren in die Haut oder Schleimhäute; bevorzugte Region: Beine und Gesäß
    • Osler-Weber-Rendu-Krankheit (Synonyme: Morbus Osler; Osler-Syndrom; Morbus Osler-Weber-Rendu; Morbus Osler-Rendu-Weber; Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie, HHT) – autosomal-dominant vererbte Erkrankung, bei der es zu Teleangiektasien (krankhafte Erweiterung von Blutgefäßen) kommt. Diese können überall auftreten, finden sich jedoch besonders in Nase (Leitsymptom: Epistaxis (Nasenbluten)), Mund, Gesicht und den Schleimhäuten des Magen-Darm-Traktes. Da die Teleangiektasien sehr verletzlich sind, kann es leicht zu Einrissen und somit zur Blutung kommen.
    • Senile Purpura und steroidinduzierte Purpura (hier: Hautblutungen im Bereich der Handrücken und Unterarmstreckseiten)

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag